Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kinder motivieren

  1. #1
    Avatar von Morton
    Registriert seit
    16.08.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3

    Kinder motivieren

    Hey Leute,

    bei uns im Verein (kleinere Stadt) haben wir ein extremes Nachwuchsproblem.. Die Kleinen bleiben uns aus. Will denn keiner mehr Fußball spielen?

    Wir haben überlegt, wenn sich die Corona-Situation noch ein bisschen mehr beruhigt hat, ein kleines Turnier zu veranstalten wo die Kinder mal reinschnuppern können, und der "Gewinner" kriegt einen Pokal, die zweiten eine "Tröster-Medaille". Auf den beiden Preisen soll unser Logo und das Jahr natürlich drauf stehen.

    Wie findet ihr die Idee? Wie kann man das am besten realisieren?
    Oder wie denkt ihr, kann man Kinder noch motivieren?

  2. #2
    Avatar von Banano
    Registriert seit
    16.03.2013
    Ort
    Südoldenburg
    Beiträge
    19.457
    Geht es jetzt um die ganz kleinen, die mit Fußball anfangen sollen oder habt ihr auch Schwierigkeiten in den anderen Jahrgängen?
    Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch!

    - Erich Kästner -

  3. #3
    Avatar von Magicsteve
    Registriert seit
    11.08.2016
    Beiträge
    4
    Klingt eher so als würde es sich um die ganz Kleinen handeln, die man erstmal motivieren will damit sie in den Verein eintreten, seh ich das richtig?

    Ich find die Idee eigentlich super. Wir haben früher im Verein auch oft ein Eltern-Kind-Turnier gemacht. Bei den ganz Kleinen haben dann sogar die Muttis mitgemacht, es war echt für Groß und Klein ein schöner Tag.

    Es gibt auch im Internet so Seiten wo man sich Medaillen und Pokale selbst bedrucken lassen kann, mit eigenen Motiven und so. Das machen wir ab und zu bei Freundschaftsspielen bei Pokale Meier.


    Ist eigentlich für die Motivation eine ganz gute Sache. Wenn es doch Medaillen werden sollen kriegt man sogar einen Mengenrabatt. Vielleicht fände ich Medaillen auch besser, weil man dann an alle Kids was vergeben kann. Wer soll denn schon den Pokal mit heim nehmen wenn die Teams erst an dem Tag gemischt werden?

  4. #4
    Avatar von Banano
    Registriert seit
    16.03.2013
    Ort
    Südoldenburg
    Beiträge
    19.457
    Ich würde dieses Schnupperturnier in den sozialen Medien (Instagram, Facebook) dann auch groß ankündigen. Eventuell sogar eine Anzeige im Sportteil der lokalen Zeitung. Versucht das ganze so interessant wie möglich aufzuziehen.
    Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch!

    - Erich Kästner -

  5. #5

    Registriert seit
    26.01.2019
    Beiträge
    150
    Ich habe bei meinem ehemaligen Verein eine U5 ins Leben gerufen. Also noch ein Jahrgang unter den Bambini. Schwerpunkt waren Bewegungspiele jeder Art. Alles mögliche, nur halt nicht fussballspezifisch. Mein Ansatz war den Kindern überhaupt erstmal den Anreiz zu geben sich ein wenig zu bewegen und zu toben. Den Fußball als solches haben wir nur benutzt um mal solche Dinge wie wer schießt wie weit oder kann wie hoch werfern. Alles ohne Zwang. Wer Lust hatte machte mit und wer nur mit Mama und Papa zuschauen wollte, konnte dies tun. Beworben haben wir das in den Kindergärten und via Facebook. Angefangen hatten wir mit 6 Kindern, nach 2 Monaten waren es 20 und als ich dieses Projekt übergeben habe waren es über 40 Zwerge. Wobei das Verhältnis Jungen zu Mädchen grob bei 60 zu 40 lag.

  6. #6
    Avatar von genau_so
    Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    1.277

    Hauptsache die Kleinen haben ihr Spaß, toller Ansatz... und bei dem Anstieg der Mitglieder ja wohl auch sehr gut angenommen worden, freut mich so was zu lesen...

  7. #7

    Registriert seit
    24.05.2012
    Ort
    Großraum Dresden
    Beiträge
    539
    Und ganz wichtig: Solche Projekte von Anfang an auf mehrere Schultern verteilen. Solche Sachen müssen durch den ganzen Verein getragen werden, auch wenn es natürlich Verantwortliche geben muss, die mehr Zeit investieren.

  8. #8
    Avatar von mab123
    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    3.863
    Das Jugendproblem gibt es inzwischen fast überall. Bei uns schließen sich deswegen auch immer mehr Vereine zu Spielgemeinschaften zusammen. Sowohl beim Handball als auch beim Fußball.
    Auch Trainernachwuchs, Schiedsrichter etc. wird alles immer weniger.
    Will einfach keiner mehr nebenbei machen.

  9. #9
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    7.721
    Es fehlt halt auch die Zeit einfach nebenbei. Ich hätte schon Bock ne Jugendmannschaft zu trainieren. Nur ist man meist mit Arbeit bis 17h ausser Haus. Viele Jugendmannschaften trainieren halt eher am späten Nachmittag. Das ist alles daher für mich aktuell nicht möglich.
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

  10. #10
    Avatar von Hobsch
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    8.354
    Dito, habe jahrelang Badminton gespielt und würde gerne kleine und grosse Zwerge trainieren.

    Die Probleme sind Sporthallen die mindestens 3 Plätze haben und der Zeitraum. Ab 18:30 Uhr will jeder halt haben.
    Geändert von Hobsch (17.07.2020 um 10:07 Uhr)
    Auf ein glückliches Leben, da der Tod zu lang ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •