Seite 2 von 30 ErsteErste 12312 22 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 449

Thema: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

  1. #16
    Avatar von Rucksackfranzose
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    7.916

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Ich geb mal noch einmal meine 50 Pfennig hierzu rein, wobei diese völlig unerheblich sind, weil ich zugegebenermaßen von der ganzen Materie viel zu wenig Ahnung habe, um was fundiertes dazu sagen zu können.

    Dass es Doping im Leistungssport und v.a. im Spitzensport gibt ist für mich eine sehr verständliche Sache, v.a. weil es dabei um viel Geld geht. Es wird überall getrickst und geschummelt, wenn es darum geht. Aber ich sehe halt den Nutzen im allgemeinen Sport nicht wirklich. Ich kenne Leute aus meinem Bekanntenkreis, die sich für den schnellen Erfolg Zeug reingezogen haben, mit der Folge, dass nach anfänglicher Euphorie und mangelnden Durchhaltevermögen das Training mehr oder weniger abgeflacht ist. Schließlich sind die aufgebauten Muskelpölsterchen ruck-zuck zwei Etagen tiefer gerutscht (in diesen Fällen handelte es sich dann Wohl vor allem um Eiweißpräperate, die ja prinzipiell nichts mit Doping zu tun haben, berichtigt mich, wenn ich Müll schreibe).
    Das negative an der ganzen Sache ist mMn der gesellschaftliche "Höher-schneller-weiter-Druck", wobei suggeriert wird, dass man dies bei minimalem Aufwand realisieren kann.
    Ich habe höchsten Respekt vor Leuten, die ihre Energie dazu aufwenden, sich körperlich fit zu machen und vor allem, wenn sie dass aus eigenen Kräften heraus schaffen. Wenn man "genetisch nicht dazu prädestiniert" ist und Doping als Möglichkeit ansieht sich über die Grenzen zu pushen, sehe ich das aber skeptisch. Die Leute sind glücklicherweise nicht gleich und ich denke nicht, dass die Chemieküche dazu herhalten sollte, Defizite auszugleichen.

    Und da komme ich zum Kampfsport: Ich finde es faszinierender, wenn ein körperlich unterlegener Kämpfer durch Technik siegreich ist (siehe K. Kaennorsing zu seinen besten K-1 Zeiten), als wenn ein (höchstwahrscheinlich) "aufgestoffter" MMA-Kämpfer einen der technisch besten K-1 Kämpfer umhaut (siehe Overrem - Hari).

    P.S.: Ich kann mir vorstellen, dass aktives MMA (bei entsprechender körperlicher Konstitution) ein sehr interessanter Sport ist. Dem zuzuschaun finde ich aber etwas grenzwertig.

    P.P.S.: Ich war vor 10 Jahren auch im regelmäßig im Studio, aber eher um Gewicht zu reduzieren. Mein Bestwert war 69kg bei 180cm... jetzt dürft ihr mal lachen

  2. #17

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    608

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Zitat Zitat von Damir
    ich verurteile den typischen "stoffer" von heute.
    und das ist leider der 08/15 mcfit-gänger, der sich im märz dazu entschliesst im juni den perfekten beachbody zu haben - komme was wolle. möglichst aber mit geringem aufwand.
    das sind dann oft auch diejenigen, die irgendwann anfangen zu jammer, weil der körper unformiert wirkt, massig wirkt und evtl. gar die bekannten bitch-tits hallo sahen
    zumindest dahingehend ist es wichtig, dass diverse hilfsmittel verboten sind (auch wenns nicht viel bringt, wer stoffen will, der machts auch).

    diese typen erreichen oft nichtmal das, was ein eifriger bodybuilder "sauber" schafft.
    richtige ernährung (das komplizierteste am ganzen), hartes training bis zum muskelversagen und die dazugehörige regeneration sind das a und o.
    wer dann einen spitzenkörper präsentieren kann, darf stolz sein - denn das ist ein hartes stück arbeit. härter als die meisten denken.

    andererseits stößt der körper an grenzen. diese zu überschreiten ist ohne stoffen nicht möglich (wie snoop schon sagte).
    hier ist es allerdings nicht nur das stoffen, das dieses bodybuilding über die grenzen hinaus ermöglicht, sondern noch mehr disziplin, eiserne ernährungshaltung und verflucht hartes training.
    das verdient allerhöchsten respekt.

    ich kann versprechen, dass 99,9% derjenigen, die diese sportler verurteilen nichtmal eine trainingseinheit durchstehen würden und danach erstmal ne woche kerzengerade im bett verbringen würden.

    ich selber stehe dieser art des dopings (siehe 1. absatz) kritisch gegenüber, respektiere aber menschen, die ein gewisses risiko in kauf nehmen. mit richtiger anwendung und wirkliches wissen von dieser materie und was man da überhaupt zu sich nimmt, bzw. was es im körper bewirkt, ist es bei weitem nicht so gefährlich, wie es die meist einseitige berichterstattung vermitteln möchte.
    ich hoffe allerdings, dass man irgendwie diese 08/15 stoffer von dem zeug abhalten kann. ich würde behaupten, dass die meisten nicht wissen was sie da machen, bzw. was sie ihrem körper bei falscher anwendung antun können.
    Man kann davon ausgehen, dass die meisten Profisportler ebenfalls nicht genau wissen, was sie da mit ihrem Körper machen. Über Doping muss man meiner Ansicht nach zweifelsohne nur negativ berichten, was denn sonst?
    Dopingmittel können äußerst schlimme Auswirkungen auf den Körper haben (ohne jetzt ins Detail zu gehen), was wäre denn los, wenn die Berichterstattung in Deutschland Doping als nicht gefährlich hinstellen würde? Die meisten Spitzensportler die sich an illegalen Mittelchen vergreifen, wissen doch selbst nicht genau wie gefährlich das für sie ist, sondern haben in erster Linie Erfolg bzw. Geld im Sinn und wissen, dass sie beides ohne Doping nicht erreichen werden. Die knüpfen Kontakte zu dubiosen Mittelsmännern und lassen sich das von denen verticken. Wirkliches Wissen von der Materie? Wer hat das schon? Da reicht wohl noch nicht mal ein Medizinstudium aus...
    Wie soll das denn bei Breitensportlern oder Jugendlichen dann aussehen? Doping ist okay, solang ihr euch ausreichend informiert und sorgfältig damit umgeht? Und welche Art von Doping hast du eigentlich im Sinn die ungefährlich sein soll?
    Doping muss flächendeckend bekämpft werden. Ansonsten läuft das völlig aus dem Ruder.

  3. #18
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    18.193

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Es muss nicht immer alles negativ sein. Ein guter Freund von mir ist Wettkampf-Bodybuilder und stofft natürlich auch. Er steht allerdings unter ärtzlicher Aufsicht und hat sich extremst belesen um Risiken zu minimieren.

    @RSF
    Eiweißshakes, Riegel, etc. (im Prinzip alles was legal erhältlich ist) hat tatsächlich nichts mit Doping zu tun sondern ist schlicht ein Nahrungsmittelergänzung.

    @Snoop
    Ich bin 27. Meine Trainingseinheiten dauern allerdings auch keine 3-4 Stunden. Ich bin meistens nach 1,5 Stunden wieder raus aus der Muckibude. Du hast sicherlich Recht, dass irgendwann der Punkt kommt, an dem man sich zwischen seiner Leidenschaft und Familie/Karriere, etc. entscheiden muss aber ich studiere noch 3 Jahre, die Frage stellt sich also noch nicht.
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  4. #19
    Avatar von 7
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    4.254

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Zitat Zitat von Azad
    Es muss nicht immer alles negativ sein. Ein guter Freund von mir ist Wettkampf-Bodybuilder und stofft natürlich auch. Er steht allerdings unter ärtzlicher Aufsicht und hat sich extremst belesen um Risiken zu minimieren.
    Wenn der Arzt von dem Doping weiß gehört ihm seine ärztliche Zulassung dafür entzogen, dass er bei so etwas mitmacht.
    There are two ways to lead your life. Either you are a decent person who cares about others - or you are narcissistic and stupid like Paris Hilton.

    (James Woods)

  5. #20
    Avatar von gsus
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    1.664

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Zitat Zitat von 7
    Zitat Zitat von Azad
    Es muss nicht immer alles negativ sein. Ein guter Freund von mir ist Wettkampf-Bodybuilder und stofft natürlich auch. Er steht allerdings unter ärtzlicher Aufsicht und hat sich extremst belesen um Risiken zu minimieren.
    Wenn der Arzt von dem Doping weiß gehört ihm seine ärztliche Zulassung dafür entzogen, dass er bei so etwas mitmacht.
    Warum?

  6. #21
    Avatar von noriega
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    D@rmstadt
    Beiträge
    4.035

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Interessanter Artikel :

    http://www.sueddeutsche.de/sport/943/457601/text/

    Russische Mafia im Spiel?

    Das tun andere bereits. "Idioter" war die Überschrift, die Mattias Nilsson am vergangenen Dienstag auf seiner persönlichen Website über die Nachricht zum Kollektivdoping der drei Russen beim Saisonauftakt Anfang Dezember in Östersund gesetzt hatte: Idioten. Jetzt hat der schwedische Skijäger Angst vorm Weltcupfinale der Saison, denn das findet im russischen Rohstoffsprengel Khanty-Mansyisk statt. Russische Medien hatten seine Kritik an den Betrügern übersetzt, seither erreichen Nilsson Dutzende Drohungen per elektronischer Post. "Die schreiben mir, die Mafia hätte einen Killer beauftragt, diese Information sei 100 Prozent echt. Wenn ich nach Russland gehe, werden sie mich jagen", sagte der Athlet der SZ. Seine Gefühlslage? "Nicht gut. Ich fühle mich bedroht."
    Ausschluss, das einzige was hilft
    When you move me
    everything is groovy

  7. #22
    Avatar von MaxUnknown
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Ville sans Nom
    Beiträge
    27.443

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Zitat Zitat von snoop120380
    Rauchen ist mMn 1000x gefährlicher.
    Nur weil das Eine in perfekter Anwendung nicht so gefährlich wie das Andere sein soll, ist das noch lange keine Legimitation.

  8. #23
    Avatar von MaxUnknown
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Ville sans Nom
    Beiträge
    27.443

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Das hab ich wohl alles gelesen, trotzdem erwähnst Du nicht zum ersten Mal, dass Rauchen gefährlicher sei. Nur das macht Doping auch nicht besser oder schlechter.

  9. #24
    Avatar von MaxUnknown
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Ville sans Nom
    Beiträge
    27.443

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Zitat Zitat von noriega
    Interessanter Artikel :

    http://www.sueddeutsche.de/sport/943/457601/text/

    Russische Mafia im Spiel?

    Das tun andere bereits. "Idioter" war die Überschrift, die Mattias Nilsson am vergangenen Dienstag auf seiner persönlichen Website über die Nachricht zum Kollektivdoping der drei Russen beim Saisonauftakt Anfang Dezember in Östersund gesetzt hatte: Idioten. Jetzt hat der schwedische Skijäger Angst vorm Weltcupfinale der Saison, denn das findet im russischen Rohstoffsprengel Khanty-Mansyisk statt. Russische Medien hatten seine Kritik an den Betrügern übersetzt, seither erreichen Nilsson Dutzende Drohungen per elektronischer Post. "Die schreiben mir, die Mafia hätte einen Killer beauftragt, diese Information sei 100 Prozent echt. Wenn ich nach Russland gehe, werden sie mich jagen", sagte der Athlet der SZ. Seine Gefühlslage? "Nicht gut. Ich fühle mich bedroht."
    Ausschluss, das einzige was hilft

    Dazu fällt mir der Fall Fuentes ein, bei dem Reportern der L'Equipe bei Nachforschungen in Spanien ganz offen mit Mord gedroht wurde. Doping ist eben auch ein Millionen-/Milliardengeschäft, in dem einige Tausender für einen Auftragsmord kaum ins Gewicht fallen.

  10. #25
    Avatar von noriega
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    D@rmstadt
    Beiträge
    4.035

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Laut ÖSV stimmen die Vorwürfe, die L'Equipe gegen einen Österreicher erhoben hat, in keinster Weise. Der ÖSV verklagt nun die L'Equipe.

    Auch der Präsident der IBU hat dementiert, dass es insgesamt 8 Fälle geben würde.
    Es bleibt erstmal bei den 3 Russen.

    .
    When you move me
    everything is groovy

  11. #26
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    18.193

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    @7
    In meinen Augen würde der Arzt sich eher fragwürdig verhalten wenn er die Überwachung ablehnen würde. Aber ich kann auch deine Sichtweise verstehen.

    @Snoop
    Du hast alles am Stück durchgezogen
    Dann hast du meinen Respekt. Ich muss ausgeruht zum Boxen, vorher pumpen (geht manchmal zeitlich nicht anders) finde ich extrem übel.

    @RSF
    Warum sollte ich lachen?
    Du hast doch geschrieben, dass du zum Abnehmen ins Studio gegangen bist. Insofern sind 69kg doch super
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  12. #27
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    18.193

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    @Snoop
    Das Insulindoping wird sich in Zukunft meiner Meinung nach tatsächlich einer zunehmenden Beliebtheit erfreuen. Furchtbare Aussichten wenn man die Fülle der Nebenwirkungen bis hin zum Tode bedenkt. Dabei sollte man unbedingt unter ärztlicher Aufsicht stehen. Die Wirkung scheint ja exorbitant zu sein, die Gefahren allerdings auch. Wenn ich sehe, wie verantwortungsbewusst all die Hobbystoffer jetzt schon mit ihren Körpern umgehen und wie wenig informiert 90% der Stoffer sind, wird mir Angst und bange vor einer wachsenden Popularität von Insulin.
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  13. #28
    Gast

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Man sollte Doping, im Rahmen des gesundheitlich vertretbaren Rahmens, zulassen. Jeder Sportler wird im Gegenzug verpflichtet, sich alle drei Monate komplett untersuchen zu lassen und wenn gesundheitsgefährliches Doping vorliegt, wird der Sportler gesperrt. Diese ganze Heuchelei vom sauberen Sport ist totaler Quatsch. Jeder versucht so gut zu bescheißen wie er kann und man sollte aufhören, die Zuschauer für dumm zu verkaufen.

    Edit:

    http://www.rennrad-news.de/forum/showth ... a1&t=38731

  14. #29
    Avatar von gsus
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    1.664

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Zitat Zitat von Maddin
    Das zum Artikel gehörende Buch "Wer macht den Sport kaputt?" kann ich empfehlen. Interessante Lektüre. Dass der alte Gremliza 'n Radsportler ist, hätte ich übrigens auch nicht erwartet.

  15. #30
    Avatar von MaxUnknown
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Ville sans Nom
    Beiträge
    27.443

    Re: Spritzen zum Spitzensport?! - Alles über Doping

    Zitat Zitat von Maddin
    Man sollte Doping, im Rahmen des gesundheitlich vertretbaren Rahmens, zulassen. Jeder Sportler wird im Gegenzug verpflichtet, sich alle drei Monate komplett untersuchen zu lassen und wenn gesundheitsgefährliches Doping vorliegt, wird der Sportler gesperrt.
    Ist das denn nicht der aktuelle Status lediglich mit der Löschung von einigen Medikamenten auf der Dopingliste? Meinst Du nicht, dass wenn das passiert wie von Dir angedacht......dass man lediglich die Legalität etwas ausdehnt, das Problem aber trotzdem nicht auslöscht?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •