Seite 1 von 7 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 91

Thema: Mach ma`kein Theater und Quatsch keine Opern!

  1. #1
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    29.665

    Mach ma`kein Theater und Quatsch keine Opern!

    Sofern es keinen Theater-Thread und/oder Opern Thread gibt soll dieser dafür herhalten dürfen!

    Danke!

    Tja, in der heutigen Zeit hat es die E-Unterhaltung schwer. Ich gehe regelmäßig ins Theater und schaue mir da mal so an, was ich für interessant halten könnte oder was einfach für mich "ein Must See" ist.
    Das halte ich seit Beginn meines Studiums so.
    Ich habe noch keine der großen Bühnen gesehen - aber mir geht es auch immer um die Darbietung und nicht um irgendwelche tollen Bauten zu sehen (die kann ich dann ja besichtigen!). Auf dem Hügel war ich auch noch nicht - nichtmal um ihn zu besichtigen.

    So wars also eher das staatlich geförderte Provinztheater. Aber ich finde: Nicht nur mosern, auch mal hingehen!

    Tja, was habe ich schon gesehen? Nicht viel Zauberflöte, Nabucco, Don Giovani, Tosca - um mal so klassische "Dinger" zu nennen.
    The black Rider, Tommy, West-Side Story, A clockwork Orange, Carmen - um mal eher "Addaptionen" / Musicals zu nennen
    "Peer Gynt" - habe ich wohl nur wegen "Morgenstimmung/The Hall of the mountain king" gesehen
    Und noch n paar andere.

    Regelmäßig heißt bei mir mind. 1 mal im Jahr.

    Heute sah ich "Novecento" - einen Monolog (Die Vorlage für den Film "Die Legende vom Ozeanpianisten") und war begeistert.

    Wäre froh, wenn sich hier ein paar Theaterfreunde finden und es eine ebenso lauschige Veranstaltung wie mein anderer Kulturthread "Wer liesst denn noch Heutzutage" wird.

    Tja und der Threadtitel ist im Übrigen richtig, lässt sich nichts machen!
    Schmolle 2020: "Ich rechne mit dem Schlimmsten, hoffe auf das Beste und nehme es so wie`s kommt!"
    - frei nach Hannah Arendt

  2. #2
    Avatar von Al Knofi
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Beutelsend
    Beiträge
    7.508
    Ähm, watt soll ich?

    Also ich gehe ins, spiele im und lerne Kinder und Jugendliche ans Theater an. Was kann ich beitragen?
    Claqueur Superior
    Helfe gerne, ficke niemanden

  3. #3
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    29.665
    Na zum Beispiel darüber schreiben wie du das machst, was du tust und wie deine Erfahrungen sind, z.B.
    Schmolle 2020: "Ich rechne mit dem Schlimmsten, hoffe auf das Beste und nehme es so wie`s kommt!"
    - frei nach Hannah Arendt

  4. #4
    Avatar von mads
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Auf'm Bahnhof Zoo im Damenklo
    Beiträge
    13.059
    Die Fledermaus
    Liebe. Freiheit. Alles! Und Musik.

  5. #5

    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    4.308
    welche häuser und stücke man empfehlen kann (alles subjektiv, klar). für bremen, hamburg und dazwischen fänd ichs interessant, zieh bald wieder in die region

  6. #6
    Declan_de_Barra
    Gast
    Ich find' Theater eigentlich immer sehr schön, auch wenn sich meine Erfahrung da auf die letzten Jahre in Oldenburg bezieht. Ich frage mich schon, warum ich nicht öfter hingehe.

    Vor drei Jahren habe ich ein paar Mal mit meiner damaligen Freundin die Karten ihrer Mutter übernommen, die keine Zeit hatte. Leider Gottes saß der ehemalige Oberbürgermeister Schwandner jedes Mal direkt vor uns. Der hat das ganze als tolle Möglichkeit gesehen sich zu präsentieren und hat sich nicht sonderlich um die Stücke geschert, das war extrem nervig.

  7. #7
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    29.665
    Morgen mehr - jetzt ist Schlafenszeit!
    Aber Danke für den guten Threadstart!
    Schmolle 2020: "Ich rechne mit dem Schlimmsten, hoffe auf das Beste und nehme es so wie`s kommt!"
    - frei nach Hannah Arendt

  8. #8
    Avatar von mads
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Auf'm Bahnhof Zoo im Damenklo
    Beiträge
    13.059
    Staatstheater Oldenburg kann ich auch empfehlen, wunderbare Atmosphäre im Barockstil
    Liebe. Freiheit. Alles! Und Musik.

  9. #9
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    31.517
    Semperoper Dresden kann ich sehr empfehlen - dort brauen sie sogar Pilsener Bier!

    Buongiorno Dio, lo sai che ci sono anch'io!


    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen: Bin ich, ist er nicht. - Ist er, bin ich nicht.


    Fight like a titleholder, stand like a champion, live like a warrior - and never let'em break you down!

  10. #10
    Avatar von Al Knofi
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Beutelsend
    Beiträge
    7.508
    In unregelmäßigen Abständen gebe ich Theaterworkshops für Kinder und Jugendliche, teils in Fremdsprachen, teils auf Deutsch, teils ist Deutsch die Fremdsprache. Das läuft so drei bis vier mal pro Jahr. Teils schreiben wir die Stücke selber oder mit den Teilnehmenden, teils übernehmen wir bestehende Stücke oder schreiben Geschichten für die Bühne um. Macht immer wieder Spaß. Wenn ihr mich für eure Kinder buchen wollt und in den Ferien ne Woche Ruhe braucht, sagt an. Noch bin ich für dieses Jahr nicht komplett verplant.

    Ansonsten spiele ich selber seit meiner Schulzeit Theater, schreibe Stücke und führe Regie. Das ist dann leider längere Zeit eingeschlafen und ist seit knapp sechs Jahren wieder ein Hobby geworden. Wobei ich grad nicht so die Begeisterung habe. Ein guter Freund von mir ist Beleuchtermeister, ein großer Teil meines Freundeskreises ist tief in der Szene verwurzelt. Ab und an geht mir das unglaublich auf den Sack. Deshalb pausiere ich auf unbestimmte Zeit.

    Im Regelfall gehe ich gerne ins Theater. Wir haben hier diverse Angebote, vom Laienspiel bis zum Profilevel, incl. aller Schattierungen dazwischen. Seit einiger Zeit fehlt mir aber auch dazu der Antrieb. Gefühlt wird fehlende Kreativität in den letzten durch Nacktheit oder Brachialität ausgeglichen. Das entblößte Genital scheint das Ausdrucksmittel der Unfähigen zu sein. Eine unangenehme Entwicklung, so sehr ich Nacktheit auch schätze.
    Claqueur Superior
    Helfe gerne, ficke niemanden

  11. #11
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    29.665
    @Alofi
    finde ich voll spannend. Ich hoffe Du findest Deine Begeisterung wieder und kannst dich wieder dafür engagieren!

    Die Beobachtung mit Nackt- und brachial teile ich. Die absichtlichen absurden Inszenierungen auch von klassischen Stücken geht mir auf den Senkel.


    @mads
    Das ist genau der Grund warum ich nicht ins Theater gehe. Mich interessiert "auf der Bühne" und nicht wie das Theater gebaut wurde.
    Schmolle 2020: "Ich rechne mit dem Schlimmsten, hoffe auf das Beste und nehme es so wie`s kommt!"
    - frei nach Hannah Arendt

  12. #12
    Avatar von mads
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Auf'm Bahnhof Zoo im Damenklo
    Beiträge
    13.059
    Wenn ich das "auf der Bühne" dort nicht ebenfalls toll finden würde, hätte ichs nicht empfohlen

    Der Blick von eben dieser ist auch ganz nett
    Liebe. Freiheit. Alles! Und Musik.

  13. #13
    Avatar von WerderWien
    Registriert seit
    26.01.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.104
    Falls jemand mal nach Wien fährt, kann ich eigentlich alle Schauspielhäuser sehr empfehlen.
    Bei mir ist es eher umgekehrt, Schmolle. Ich interessiere mich weniger für die Stücke an sich, als viel mehr für die (ich nenne es mal) "Atmosphäre drum herum". Gerade in Wien haben die einzelnen Häuser eine große Tradition und hier wird das "Ins Theater gehen" ziemlich zelebriert. Man trifft dort aber alles an. Auftebrezelte alte Wiener, Touristen und auch junge Studenten, die sich z.b. in der Staatsoper Stehplatzkarten kaufen können. Mir gefällt dieser Mix und die vielen Eindrücke begeistern mich viel mehr, als das eigentliche Stück.

    Hier mal ein paar Gedanken dazu.
    Musicals: Mag ich noch am ehesten, habe in meiner Zeit in Wien unter anderem "Queen - das Musical", "Ich war noch niemals in New York", "The Producers" (fand ich seeehr geil) und einige andere gesehen. Was mir am "Musical-gucken" in Wien sehr gefällt, dass sie vorwiegend in sehr alten, ehrwürdigen Theaterhäusern aufgeführt werden (Ronacher, Raimundtheater, usw), was einen sehr schönen Kontrast bietet zwischen modernster Bühnentechnik und Kulissen zu den alten Gemäuern. Sehr schön.

    Theater: Habe mir diverse Theater Stücke im Burgtheater angeguckt, wobei ich mich sponat nur an "Sommernachtstraum" erinnern kann. Habe sowas immer mit Besuchern gemacht, die sich gerne die Theaterstücke ansehen wollten. Die Stücke an sich wahrend von gähnender Langeweile geprägt, daher kann ich mich nicht mehr dran erinnern. Habe mir wohl immer die falschen Stücke angeschaut, was sich wohl auch im Preis zeigte. Von den Häusern sind das Volkstheater und das "Theater an der Wien" noch zu empfehlen.

    Opern: Ich war einige Male in der Staatsoper, habe da u.a. Nabucco und La Bohème gesehen. Und weitere andere Aufführen, die nix mit Opern zu tun hatten. Ich meine es waren Balletts oder so?!
    Hier ist zu sagen, dass die Opern mich noch mehr gelangweilt haben. Habe dafür einfach nix übrig. Die Staatsoper sollte man sich aber in jedem Fall mal von innen ansehen, sehr imposant.

    Für wen Opern und Theater ebenfalls nicht unbedingt die liebste Freizeitbeschäftigung ist, kann sich aber in fast jedem der Häuser Stehplatzkarten kaufen. Die Kosten so zwischen € 4-6. Für den Preis kann man dann reingehen, die Atmosphäre aufsaugen und wenn es einem nicht gefällt, sich nach ner halben Stunde wieder verpieseln. Oft sind die Stehplätze ganz oben, man sieht nicht schlecht und hat zudem einen herrlichen Ausblick über das Geschehen. So zumindest in der Staatsoper.

    So, das war mein Sempf dazu.
    It's not important where you come from but where you're going.

  14. #14
    Avatar von East Clintwood
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    Wo die Hunte einen großen Bogen macht!
    Beiträge
    21.710
    Ich bin absolut kein Theater-Mensch, hab' aber absolut keine Ahnung warum. Ich fand' es schon als Kind eher ätzend, mit der Schule ins Theater zu müssen und auch das alljährliche Weihnachts-Theater war immer eher ein lästiger Pflichttermin.

  15. #15
    Avatar von Al Knofi
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Beutelsend
    Beiträge
    7.508
    Grad noch zwei zusammenhängende Karten für nächsten Mittwoch bekommen. Das Theater an sich ist perfekt für Dates. Deutlich angenehmer als Kinos.
    Claqueur Superior
    Helfe gerne, ficke niemanden

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •