Seite 271 von 273 ErsteErste ... 221 251 261 270271272 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.051 bis 4.065 von 4081

Thema: Werderissimo - Kochen: jetzt auch mit Koenich

  1. #4051

    Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    838
    Gurkensalat macht meine Lebensgefährtin auch ohne Joghurt, vom feinsten. Der Glibber muss raus. Ich schneide die Gurken dazu in der Länge im viertel auf und schneide dann im 45° Grad winkel den Glibber raus, geht schneller als mit dem Löffel.

    Ich hab nur längere Zeit in der Küche gejobbt.
    #4Ukraine

  2. #4052
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    9.656
    Ich denke, dass Kosch mit Nicht-Köchen diejenigen unter uns meinte, die nicht selbst kochen. Also Fertignahrungserwärmer und Imbissgeher.

    In Gurkensalat gehört m. E. Dill, ansonsten was Bax sagt. Und, den "Glibber" rauspulen/-schneiden ist was für Pussies.
    Fick dich, Gott!

  3. #4053
    Worum Mitgl. Nr. 1 Avatar von Kilgore Trout
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    6.360
    Zitat Zitat von Daniel FR Beitrag anzeigen
    Und, den "Glibber" rauspulen/-schneiden ist was für Pussies.
    Das Gegenteil ist der Fall. Nur echte Männer entfernen die Kerne, eiskalt, mit dem Gurkenkernentfernlöffel aus Damaszener Stahl
    Eine Pussy ist, wer die Gurke schält
    One of those days...

  4. #4054

    Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    838
    Ihr habt den Gurkensalat noch nie geliebt.
    #4Ukraine

  5. #4055
    Avatar von Milka!
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    545
    Zitat Zitat von sisyphos43 Beitrag anzeigen
    Du hast ja im Kern recht. Nur macht Dich nicht die Butter im Kartoffelpüree krank, sondern wohl eher der ungebremste Genuss des Zuckers, die gigantische Menge Salz. Beides in Industrieprodukten. Ordentlich und mit Maß kochen, dann sind auch nicht die 150 gr. Püree irgendein Problem.

    Ich hatte vor 2 Jahren einen Infarkt, musste plötzlich Insulin spritzen, bekam drei Herz-Bypässe. Habe aber meine Ernährung ziemlich umgestellt und vor allem Masse durch Qualität ersetzt. Das klappt. Auch mit der Butter.
    Gut, dass Du einen Weg für Dich gefunden hast. Bei all dem Unsinn, der zu Lebensmitteln im Namen der Wissenschaft verbreitet wird - Eier böse, Eier gut, Butter böse, Butter doch gut - glaube ich auch, dass hoch verarbeitete Lebensmittel nicht wirklich gesund sein können. Auf Zucker schaue ich schon lange, Salz ist seit dem Kinder da sind ein Thema. Ich koche viel und gerne - insofern sehe ich es als Herausforderung, gesunde Sachen zu kochen, die auch lecker sind.

    Zum Beispiel gibt es zum Frühstück häufiger mal Waffeln oder Pfannkuchen - da lassen sich viele Zutaten variieren. Grundprinzip ist immer: Eine Tasse Mehl, eine Tasse Milch, ein Ei, etwas Backpulver, ein wenig Butter. Dann etwas Süße durch 1-2 reife Bananen und nach Geschmack etwas Zimt oder Vanille. Das Mehl muss kein einfaches Weizenmehl sein - es gehen auch Mischungen aus Vollkornreis-, Mais-, Mandel und/oder Buchweizenmehl mit entsprechend besseren Nährwerten. Diesen Teig kann man auch in ein Waffeleisen kippen - schmeckt hervorragend und ist eine gute Alternative zu klassischen Waffelrezepten mit Unmengen Zucker und Butter. Ich habe ein belgisches Waffeleisen, solange in der Masse etwas Mehl und Ei drin ist, lässt sich ALLES zu Waffeln verarbeiten... Kartoffelwaffeln mit Sauerrahm und geräuchertem Lachs sind z.B. auch ein Knaller.

  6. #4056
    Avatar von Fridolin
    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    9.312
    Hab mich erneut an Roast Beef Aufschnitt probiert und diesmal hat mir das Resultat besser gefallen als beim letzten Mal.

    KLICK

    KLACK

    Großen Dank übrigens an Milka! Waffeln zum Frühstück - manchmal liegt das Gute so nah, man kommt nur nicht drauf...
    Gib mich die Kirsche!

  7. #4057
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    14.343
    Das Roastbeef sieht gut aus!

    Waffeln und EPK (Eierpfannkuchen, hier mal statt mit Milch den Teig mit Buttermilch anrühren!) werden bei uns im Haushalt auch immer gern genommen! Beläge/Füllungen kann man ja ganz nach Gusto variieren: unsere Kinder lieben blütenreinen Honig - wir Großen sind eher für herzhafte Dinge.
    Geändert von hans koschnick (11.03.2018 um 13:50 Uhr)
    Such duty as the subject owes the prince,
    Even such a woman owes to her husband!


    Fernseher aus - Sternschnuppen an!




  8. #4058
    Avatar von sisyphos43
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.362
    Zitat Zitat von Milka! Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von sisyphos43 Beitrag anzeigen
    Du hast ja im Kern recht. Nur macht Dich nicht die Butter im Kartoffelpüree krank, sondern wohl eher der ungebremste Genuss des Zuckers, die gigantische Menge Salz. Beides in Industrieprodukten. Ordentlich und mit Maß kochen, dann sind auch nicht die 150 gr. Püree irgendein Problem.

    Ich hatte vor 2 Jahren einen Infarkt, musste plötzlich Insulin spritzen, bekam drei Herz-Bypässe. Habe aber meine Ernährung ziemlich umgestellt und vor allem Masse durch Qualität ersetzt. Das klappt. Auch mit der Butter.
    Gut, dass Du einen Weg für Dich gefunden hast. Bei all dem Unsinn, der zu Lebensmitteln im Namen der Wissenschaft verbreitet wird - Eier böse, Eier gut, Butter böse, Butter doch gut - glaube ich auch, dass hoch verarbeitete Lebensmittel nicht wirklich gesund sein können. Auf Zucker schaue ich schon lange, Salz ist seit dem Kinder da sind ein Thema. Ich koche viel und gerne - insofern sehe ich es als Herausforderung, gesunde Sachen zu kochen, die auch lecker sind.

    Zum Beispiel gibt es zum Frühstück häufiger mal Waffeln oder Pfannkuchen - da lassen sich viele Zutaten variieren. Grundprinzip ist immer: Eine Tasse Mehl, eine Tasse Milch, ein Ei, etwas Backpulver, ein wenig Butter. Dann etwas Süße durch 1-2 reife Bananen und nach Geschmack etwas Zimt oder Vanille. Das Mehl muss kein einfaches Weizenmehl sein - es gehen auch Mischungen aus Vollkornreis-, Mais-, Mandel und/oder Buchweizenmehl mit entsprechend besseren Nährwerten. Diesen Teig kann man auch in ein Waffeleisen kippen - schmeckt hervorragend und ist eine gute Alternative zu klassischen Waffelrezepten mit Unmengen Zucker und Butter. Ich habe ein belgisches Waffeleisen, solange in der Masse etwas Mehl und Ei drin ist, lässt sich ALLES zu Waffeln verarbeiten... Kartoffelwaffeln mit Sauerrahm und geräuchertem Lachs sind z.B. auch ein Knaller.
    ich kann mich irgendwie nicht über Waffeln begeistern. Mag ungerecht sein. Was mir aber gefällt, sich in irgendwas zu "verbeissen". Sich von mir aus für Waffeln, Risotto oder Blanquettes zu begeistern. Eigentlich egal. Und das dann mit Sachverstand und Fantasie zu tun. Dabei aber den Kontext nicht aus den Augen verlieren. Das scheint bei Dir der Fall zu sein. Hier eher die Ausnahme. Ich lese Dich gern.
    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.
    Charles Bukowski

  9. #4059
    Avatar von Milka!
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    545
    @sisyphos & dito! Ein gewisses Verbeißen kann ich nicht abstreiten... meine Frau weiß ein Lied davon zu singen. Über Wochen gab es bei uns mal Hähnchen, jeden Freitag anders - Niedertemperatur, heiß/weniger heiß, sehr heiß, auf der Bierdose, auf dem Grill etc. pp. - Forscherdrang.

    @Frido Sieht richtig gut aus! Auch die Kombination als Sandwich mit Bierchen... Dank des Kochbuches "Momofuku" von David Chang bin ich übrigens auf die ultimative (Fertig-)Mayonnaise auch für Sandwiches gestoßen - QP oder "Kewpie" aus Japan. Nicht gesund, aber pervers lecker. Irgendwie seidig säuerlich köstlich. Nutzt der Chang für alles mögliche.

    Waffeln zum Frühstück - ich bin in einem amerikanisch geprägten Haushalt aufgewachsen, das Normalste der Welt! Wie auch Peanut butter and Jelly-Sandwiches zum Frühstück - eine Obsession, die bis heute geblieben ist und häufig Unverständnis in meinem Umfeld auslöst...

  10. #4060
    Avatar von Al Knofi
    Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    6.663
    Zitat Zitat von Milka! Beitrag anzeigen
    Waffeln zum Frühstück - ich bin in einem amerikanisch geprägten Haushalt aufgewachsen, das Normalste der Welt! Wie auch Peanut butter and Jelly-Sandwiches zum Frühstück - eine Obsession, die bis heute geblieben ist und häufig Unverständnis in meinem Umfeld auslöst...
    „Aber die Butter im Püree...“

    Ich lese euch alle gerne, also alle die gerne Kochen und Geschmack beweisen.
    So you see where you misunderstand me
    If you listen again then you might even find
    The songs that I sing are love songs
    But their love is a different kind

  11. #4061
    Avatar von brat-set
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    9.451
    Ich auch
    Habe hier auch schon vieles kennengelernt und mitgenommen (zB. sous vide von Smeller, Gans zubereiten von Genka und vieles andere mehr).

    @d u d u, koschmidder: aus aktuellem Anlaß (habe nen guten türkischen Supermarkt aufgetan), hau mal Deine/Eure liebsten türkischen Rezepte raus, wenn ihr Zeit habt. Den Kisir hab ich schon gemacht. Wollte mich da mal ein bisschen einkochen.
    :ibu:
    :talcid:

  12. #4062
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    14.343
    Ich empfehle zunächst, großzügig in der Gewürzabteilung des Süpermarket einzukaufen, und anschließend dieses Buch!.

    Nutze auf der verlinkten Seite bitte den "Blick ins Buch", möglichst vollständig! Am Ende steht das Register.


    PS:

    Ach ja - trau Dich beim Kasap (Fleischer) nach Exotischem wie Innereien oder Bockhoden zu fragen (das pariert er Dir direkt vor Ort, da musst Du das zu Hause nicht selber machen). Und bleib immer hübsch neugierig!
    Geändert von hans koschnick (14.03.2018 um 00:36 Uhr)
    Such duty as the subject owes the prince,
    Even such a woman owes to her husband!


    Fernseher aus - Sternschnuppen an!




  13. #4063
    Avatar von Milka!
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    545
    Zitat Zitat von Al Knofi Beitrag anzeigen
    „Aber die Butter im Püree...“

  14. #4064
    Avatar von Al Knofi
    Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    6.663
    Eingeweide sind echt so ein Thema... Hat jemand ein Rezept für eine ordentliche Kuttelsuppe für den empfindlichen Essenden?
    So you see where you misunderstand me
    If you listen again then you might even find
    The songs that I sing are love songs
    But their love is a different kind

  15. #4065
    Avatar von brat-set
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    9.451
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Ich empfehle zunächst, großzügig in der Gewürzabteilung des Süpermarket einzukaufen, und anschließend dieses Buch!.

    Nutze auf der verlinkten Seite bitte den "Blick ins Buch", möglichst vollständig! Am Ende steht das Register.


    PS:

    Ach ja - trau Dich beim Kasap (Fleischer) nach Exotischem wie Innereien oder Bockhoden zu fragen (das pariert er Dir direkt vor Ort, da musst Du das zu Hause nicht selber machen). Und bleib immer hübsch neugierig!
    Danke

    Was meinst Du mit "Blick ins Buch". Finde ich nicht auf der Seite.
    :ibu:
    :talcid:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •