Seite 1137 von 1137 ErsteErste ... 1087 1117 1127 11361137
Ergebnis 17.041 bis 17.053 von 17053

Thema: TV-Serien-Fred

  1. #17041
    Avatar von Papas Sohn
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    2.257
    Die dritte ist auf jeden Fall auch die schwächste der ersten vier. Aber der Vollständigkeit halber würde ich die mitnehmen, damit das Ende der vierten auch entsprechend wirken kann. Dazu schon erste interessante Ansätze im Hinblick auf Risiken, zu sehr von der üblichen Routine als lone wolf abzuweichen.

  2. #17042
    Avatar von from sarah with love
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Master Your Demons
    Beiträge
    3.792
    Zitat Zitat von Azraael Beitrag anzeigen
    Die dritte fand ich persönlich komplett unerheblich. Die fünfte dafür ganz gut, aber ich mag Julia Stiles auch sehr gerne.
    Oh gleich Resonanz, Danke

    Hab ja schon von beiden was, das Grundsätzliche und einzelne Artikel, mitbekommen, logisch. Julia Stiles spielt bei Dexter mit (in/ab der 5.)?
    Es gibt 8 Staffeln. Ist da ein Bruch nach Staffel 4? Oder klarer Qualitätsabfall oder warum bis S4?

    Hab grad mal wahllos in eine Folge der ersten Staffel geschaut ob ich das englisch versteh oder subs brauch. Und wie die dt. Synchro ist. Aber Originalsprache ganz gut verstanden. Versuch es zuerst immer mit Originalton.
    Geändert von from sarah with love (Gestern um 12:09 Uhr)
    Die Frikadelle am Morgen ist die wichtigste Frikadelle des Tages.

    Prinzessin Leia

  3. #17043
    Avatar von Azraael
    Registriert seit
    30.08.2009
    Beiträge
    6.991
    Ich würde sagen ein kleiner aber merklicher Qualitätseinbruch. Evtl auch größer. Und ja sie spielt in der 5ten Staffel mit. Der Einbruch fühlt sich meiner Meinung nach noch ein bisschen Größer an, weil die vierte Staffel aus einigen Gründen hervorragend ist.
    It was raining...

  4. #17044
    Avatar von Wense
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    1.653
    Ich halte Lost ja für übelsten Kernschrott... wollte ich schon lange mal schreiben Und ich finde absurd wird es, wenn man Lost feiert und Blacklist abwatscht. I don't get behind that.
    Bappsack!

  5. #17045
    Avatar von Papas Sohn
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    2.257
    Blacklist ist okay, aber als Produktion nun wirklich nicht ansatzweise auf Lost-Niveau, zwei Welten - ob du Lost nun für Schrott hälst oder nicht.

  6. #17046
    Avatar von Wense
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    1.653
    Kannst du das "als Produktion" mal erläutern?
    Bappsack!

  7. #17047
    Avatar von Papas Sohn
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    2.257
    Serienuniverusum, Charakterentwicklung und -tiefe, Dialoge sowie Schauspiel per se, Plot und Spannung u.a. Da ist Lost schon 'ne ganz andere Nummer und baut zudem sehr stark aufeinander auf. Blacklist hat da in meinen Augen eher 'nen anderen Anspruch, im Format à la lockerer case of the week und nicht zu ernst zu nehmen.

    Zwar etwas überzogen - habe es ja selbst auch mit entsprechender Erwartungshaltung gesehen -, aber siehe z.B.: https://m.spiegel.de/kultur/tv/kriti...-a-944522.html

    Hätte beide Serien jetzt auch überhaupt nicht miteinander verglichen. Weil siehe oben und ich an The Blacklist von Anfang ganz andere Erwartung hatte. Steht und fällt halt mit Spader, während Lost schon einige starke Schauspieler am Start hat, die die Serie auf den Schultern tragen.
    Geändert von Papas Sohn (Gestern um 14:30 Uhr)

  8. #17048
    Avatar von Wense
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    1.653
    Hui, der von Dir verlinkte Kommentar ist ziemlich erbärmlich in meinen Augen. Aber gut. Hat sicherlich etwas mit Erwartungshaltung etc. zu tun. Der Knaller allerdings ist die Passage - also in Hinblick auf einen Vergleich zu Lost :

    "The Blacklist" versucht sich dermaßen angestrengt in vielfacher Geheimnistuerei, dass befriedigende oder auch nur originelle Auflösungen schlicht nicht zu erwarten sind."

    Alles, aber auch alles was ich bei Blacklist gesehen habe lässt mich mehr ein "sinnvolles" Ende "erwarten", als das bei Lost der Fall war. Ich würde auch noch anderen Dingen deiner Beurteilung von Lost widersprechen, aber ich denke das macht wenig Sinn das zu diskutieren. Hab auch ehrlich gesagt grad nicht soo viel Zeit dafür.

    Grundsätzlich mag ich solche Übergescrippten Serien, wie ich sie nenne, nicht. Zumindest nicht, wenn sie sich selbst dabei zu ernst nehmen. Was ich damit meine sind alle viel zu langen, viel zu wirr auf Länge und Kapitalisierung ausgerichteten Stoffe, bei denen zwangsläufig der erzählerische Anspruch auf der Strecke bleibt. Darum liebe ich auch Kurzserien. Abgeschlossene Erzählungen die verfilmt werden und nicht Ideen und Skizzen die ohne Ende ihren Anfang finden. Alles, was kraftvoll pointiert und in dem Stoff angemessener Länge erzählt wird. So ungefähr würde ich es beschreiben. Lost ist da ein Paradebeispiel für das Gegenteil für mich.
    Bappsack!

  9. #17049
    Avatar von East Clintwood
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    Wo die Hunte einen großen Bogen macht!
    Beiträge
    17.889
    Ich finde es immer wieder interessant wieviele Leute das Konzept einer Mystery-Serie scheinbar nicht verstehen.

  10. #17050
    Avatar von Wense
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    1.653
    Ich finde es immer wieder interessant wieviele Leute unfähig sind auf einen konstruktiven Post konstruktiv zu antworten.
    Bappsack!

  11. #17051
    Avatar von East Clintwood
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    Wo die Hunte einen großen Bogen macht!
    Beiträge
    17.889
    Was soll man da denn antworten? Alleine dass überhaupt Blacklist ernsthaft mit Lost verglichen wird. Papas Sohn hat es schon gut beschrieben.

    Ich hab mit meinem Beitrag übrigens nicht dich gemeint. Das war eher ne allgemeine Feststellung die ich häufig mache wenn es um undurchsichtige Mystery-Serien geht.
    Geändert von East Clintwood (Gestern um 16:39 Uhr)

  12. #17052
    Avatar von Wense
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    1.653
    Blacklist und Lost dienen hier eher als Beispiele. Mir geht es weniger um einen direkten 1:1 Vergleich. Und Ort und Zeitpunkt deiner Einlassung bezieht sich schon auf Aussagen, die (u.A. auch) ich getätigt habe, sonst macht es ja gar keinen Sinn es zu posten. In wieweit undurchsichtige Mystery-Serien anders beurteilt/wahrgenommen werden sollen/müssen, in Bezug auf die von mir gemachten Einwürfe würde mich grundsätzlich schon interessieren. Also fast du Lust hast das mal auszuführen, nur zu.
    Bappsack!

  13. #17053
    Avatar von XantaKlaus
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    12.324
    Zitat Zitat von East Clintwood Beitrag anzeigen
    Was soll man da denn antworten? Alleine dass überhaupt Blacklist ernsthaft mit Lost verglichen wird. Papas Sohn hat es schon gut beschrieben.

    Ich hab mit meinem Beitrag übrigens nicht dich gemeint. Das war eher ne allgemeine Feststellung die ich häufig mache wenn es um undurchsichtige Mystery-Serien geht.
    Wobei das Modell undurchsichtige Mysteryserie mit dem Network TV Modell nicht die beste Kombination ist. Der Sender nutzt es als Vehikel um Werbung an den Mann zu bringen und ist daran interessiert so viele Folgen wie möglich zu produzieren ohne genau sagen zu können wie viele Jahre es laufen wird. So wird die Handlung in die Länge gezogen, weil man ein festes Ende im Auge hat (siehe auch HIMYM als anderes Gimmickbeispiel). Oder man muss Jahr für Jahr ein neues Ereignis als Rahmenhandlung/Mystery finden, was dann auch in der Umsetzung gut oder schlecht werden kann. Mir gefällt der Trend zu mehr Anthologystaffeln immer besser, ist dann natürlich für die Schauspieler nicht so pralle.
    “I think the saddest people always try their hardest to make people happy because they know what it’s like to feel absolutely worthless and they don’t want anyone else to feel like that.” R. Williams

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •