Seite 37 von 90 ErsteErste ... 17 27 36373847 57 87 ... LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 555 von 1339

Thema: Torsten Frings

  1. #541

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    2.629
    Er trägt ein Elektrohalsband und Thomas Eichin tasert ihn, wenn er in Richtung eines Mikrophons guckt. Selber wäre er offensichtlich viel zu dämlich um sich vernüntig zu verhalten. Ich staune schon, dass er sich morgens die Schuhe selbst zubindet.


  2. #542
    Avatar von paetke
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    ca. 10Km östlich der Alster
    Beiträge
    11.476
    Also van Gaal und Mourinho machten am TV auf mich nie einen sonderlich "intellektuellen" Eindruck. Wüsste auch nicht, wie man das aus der Ferne beurteilen möchte, dass ein Pep nun so viel mehr in der Birne hätte als ein Frings. Weil der eine sich anders artikuliert? Nun gut, so kann man auch urteilen. Für sonderlich zielführend halte ich es nicht.

  3. #543

    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    505
    Zitat Zitat von Defaitist Beitrag anzeigen
    Dass mit VSs Deutschkenntnisse habe ich mich bisher nicht getraut zu schreiben. Is' aber genau so.
    Ich erinnere mich in dem Zusammenhang auch an das IV mit dem visionären Vereinslenker und großen Buchautoren Klaus Dieter Fischer, der anlässlich der Inthronisierung Skripniks seine Zweifel artikulierte, was Skripniks Sprachperformanz angeht.

  4. #544
    Avatar von Nis Randers
    Registriert seit
    16.05.2013
    Beiträge
    10.753
    Wie motivieren eigentlich Hecking und Veh ihre Spieler?

  5. #545
    Avatar von hawk83gut
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    6.142
    Zitat Zitat von Nis Randers Beitrag anzeigen
    Wie motivieren eigentlich Hecking und Veh ihre Spieler?
    So wie Lily bei How I Met Your Mother im Kindergartensportunterricht.
    Ich fühle mich nicht wie Claudio Pizarro, ich fühle mich wie 37.

  6. #546
    Avatar von mab123
    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    3.876

  7. #547
    Avatar von Stürmi
    Registriert seit
    23.05.2013
    Ort
    Ganz weit weg und tief im Süden
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von DasWaufdemTrikot Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Schlacke Beitrag anzeigen
    Hier eine Provokation: Es fällt doch auf, dass die wirklich großen Trainer alle intellektuell begabt sind bzw. die Komplexität des Spiels analytisch erfassen und entsprechende strategische Fähigkeiten haben. Gardiola, Tuchel, Rangnick, Klopp und Favre sind Beispiele.
    Lutscher in Ehren, aber das Niveau hat er einfach nicht. Und dass VS nach 20 Jahren kaum einen geraden deutschen Satz oder eine differenzierte Aussage auf die Kette bekommt, spricht auch Bände.
    Sehe ich genau so. Heute sind intellektuelle Fähigkeiten mehr denn je beim Trainerjob gefragt, da die gesamte Arbeit extrem multifaktoriell zusammengesetzt ist. In den 80er Jahren ging es nur darum, eine Mannschaft läuferisch zu perfektionieren und einen gewissen Kampfgeist zu vermitteln. Heute spielen Taktik, Analyse, Ernährung, Athletik, Psychologie, Motivation usw. eine Rolle.

    Guardiola hat bei seinem Amtsantritt besser deutsch gesprochen als Viktor nach 20 Jahren. Das ist schon ein wichtiges Indiz. Und dass Frings auch nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, dürfte auch klar sein. Ich hatte mir von Kohfeldt einiges versprochen, aber entweder er hat relativ wenig Einfluss oder er ist auch ein Teil des Problems.
    Victor hatte sich laut eigener Aussage nie groß ums Deutsch lernen gekümmert, weil er damals nicht dachte, dass er so lange hier bleiben wird.
    Jetzt ist es halt im Nachhinein sehr schwer, fehlerhaftes Deutsch umzugewöhnen, viel schwerer, als von Beginn an korrektes Deutsch zu lernen wie bei Pep.
    Also von daher kein Indiz auf irgendwas!

    Und zu Torsten nur soviel: Fußballverstand hat nicht immer unbedingt damit zu tun, ob man irgendwelche Wörter richtig schreiben kann oder so.
    Ich zum Beispiel bin in Rechtschreiben perfekt, kann aber kein Fußballspiel "lesen" !
    "Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben."

  8. #548
    Avatar von Schlacke
    Registriert seit
    05.09.2014
    Beiträge
    141
    Zitat Zitat von Stürmi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von DasWaufdemTrikot Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Schlacke Beitrag anzeigen
    Hier eine Provokation: Es fällt doch auf, dass die wirklich großen Trainer alle intellektuell begabt sind bzw. die Komplexität des Spiels analytisch erfassen und entsprechende strategische Fähigkeiten haben. Gardiola, Tuchel, Rangnick, Klopp und Favre sind Beispiele.
    Lutscher in Ehren, aber das Niveau hat er einfach nicht. Und dass VS nach 20 Jahren kaum einen geraden deutschen Satz oder eine differenzierte Aussage auf die Kette bekommt, spricht auch Bände.
    Sehe ich genau so. Heute sind intellektuelle Fähigkeiten mehr denn je beim Trainerjob gefragt, da die gesamte Arbeit extrem multifaktoriell zusammengesetzt ist. In den 80er Jahren ging es nur darum, eine Mannschaft läuferisch zu perfektionieren und einen gewissen Kampfgeist zu vermitteln. Heute spielen Taktik, Analyse, Ernährung, Athletik, Psychologie, Motivation usw. eine Rolle.

    Guardiola hat bei seinem Amtsantritt besser deutsch gesprochen als Viktor nach 20 Jahren. Das ist schon ein wichtiges Indiz. Und dass Frings auch nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, dürfte auch klar sein. Ich hatte mir von Kohfeldt einiges versprochen, aber entweder er hat relativ wenig Einfluss oder er ist auch ein Teil des Problems.
    Victor hatte sich laut eigener Aussage nie groß ums Deutsch lernen gekümmert, weil er damals nicht dachte, dass er so lange hier bleiben wird.
    Jetzt ist es halt im Nachhinein sehr schwer, fehlerhaftes Deutsch umzugewöhnen, viel schwerer, als von Beginn an korrektes Deutsch zu lernen wie bei Pep.
    Also von daher kein Indiz auf irgendwas!

    Und zu Torsten nur soviel: Fußballverstand hat nicht immer unbedingt damit zu tun, ob man irgendwelche Wörter richtig schreiben kann oder so.
    Ich zum Beispiel bin in Rechtschreiben perfekt, kann aber kein Fußballspiel "lesen" !
    "Victor hatte sich laut eigener Aussage nie groß ums Deutsch lernen gekümmert, weil er damals nicht dachte, dass er so lange hier bleiben wird."

    Erstaunliche Aussage, die ihm nicht mal peinlich zu sein scheint. In jedem Fall höchst unprofessionell, sich nicht auf Sprache und Land einzulassen, zumal wenn man im Vergleich zu allen Normalsterblichen fürstlich entlohnt wird.

  9. #549
    Holländer
    Gast
    Zitat Zitat von Schlacke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stürmi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von DasWaufdemTrikot Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Schlacke Beitrag anzeigen
    Hier eine Provokation: Es fällt doch auf, dass die wirklich großen Trainer alle intellektuell begabt sind bzw. die Komplexität des Spiels analytisch erfassen und entsprechende strategische Fähigkeiten haben. Gardiola, Tuchel, Rangnick, Klopp und Favre sind Beispiele.
    Lutscher in Ehren, aber das Niveau hat er einfach nicht. Und dass VS nach 20 Jahren kaum einen geraden deutschen Satz oder eine differenzierte Aussage auf die Kette bekommt, spricht auch Bände.
    Sehe ich genau so. Heute sind intellektuelle Fähigkeiten mehr denn je beim Trainerjob gefragt, da die gesamte Arbeit extrem multifaktoriell zusammengesetzt ist. In den 80er Jahren ging es nur darum, eine Mannschaft läuferisch zu perfektionieren und einen gewissen Kampfgeist zu vermitteln. Heute spielen Taktik, Analyse, Ernährung, Athletik, Psychologie, Motivation usw. eine Rolle.

    Guardiola hat bei seinem Amtsantritt besser deutsch gesprochen als Viktor nach 20 Jahren. Das ist schon ein wichtiges Indiz. Und dass Frings auch nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, dürfte auch klar sein. Ich hatte mir von Kohfeldt einiges versprochen, aber entweder er hat relativ wenig Einfluss oder er ist auch ein Teil des Problems.
    Victor hatte sich laut eigener Aussage nie groß ums Deutsch lernen gekümmert, weil er damals nicht dachte, dass er so lange hier bleiben wird.
    Jetzt ist es halt im Nachhinein sehr schwer, fehlerhaftes Deutsch umzugewöhnen, viel schwerer, als von Beginn an korrektes Deutsch zu lernen wie bei Pep.
    Also von daher kein Indiz auf irgendwas!

    Und zu Torsten nur soviel: Fußballverstand hat nicht immer unbedingt damit zu tun, ob man irgendwelche Wörter richtig schreiben kann oder so.
    Ich zum Beispiel bin in Rechtschreiben perfekt, kann aber kein Fußballspiel "lesen" !
    "Victor hatte sich laut eigener Aussage nie groß ums Deutsch lernen gekümmert, weil er damals nicht dachte, dass er so lange hier bleiben wird."

    Erstaunliche Aussage, die ihm nicht mal peinlich zu sein scheint. In jedem Fall höchst unprofessionell, sich nicht auf Sprache und Land einzulassen, zumal wenn man im Vergleich zu allen Normalsterblichen fürstlich entlohnt wird.
    ich habe auch immer gedacht ich bleibe nicht lange in DE, nur ich bin doch geblieben und wohne seit 1999 in Deutschland, und mein Deutsch ist viel besser (Sprache) als viele andere die hier schon seit 30 Jahre wohne (Rechtschreibung ist schwieriger).... noch dreister mein Deutsch (Sprachlich) ist sogar besser als viele Deutschen.

    und wenn schon ich irgendwo 10 Jahre in ein Land lebe, dürfte sein Deutsch deutlich besser sein als wie diese jetzt ist, am Anfang war es noch lustig wie skripnik gesprochen hat, jetzt wird es Vermutlich eine Belastung

  10. #550
    Avatar von usualsuspect
    Registriert seit
    28.11.2008
    Ort
    Amsterdam
    Beiträge
    260
    Eigentlich dachte ich, der Fringser ist dabei um leblose Auftritte wie gestern zu verhindern. Es ist in letzter Zeit recht still um ihn geworden und ich frage mich, warum er nicht in der Lage ist, da mal Feuer reinzubringen und ans Ehrgefühl zu appellieren. Gerade auch in solchen Spielen und gegen vermeintlich kleinere Gegner.

  11. #551
    Avatar von TheGreenMurph
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Sin(n) City ;-)
    Beiträge
    5.434
    Was man so hier lesen konnte in der letzten Zeit ist wohl das Verhältnis Frings/ Skripnik nicht das allerbeste. Ich kanns nicht mehr genau wiedergeben, vielleicht erinnert sich noch wer, ist meine ich noch nicht so lange her wo das mal im Skripnik Thread oder so erwähnt wurde.
    War es Max? Bin mir nicht mehr sicher...

  12. #552

    Registriert seit
    15.08.2012
    Beiträge
    6.448
    Falls es politisch nicht gewollt war, wäre es folgerichtig gewesen sich nicht dagegen aufzulehnen.

    Der Cheftrainer hat seinen Stolz ja derzeit etwas tiefer angesiedelt.

  13. #553
    Avatar von trymenow1899
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Lutherstadt Wittenberg
    Beiträge
    417
    Zitat Zitat von Holländer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Schlacke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stürmi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von DasWaufdemTrikot Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Schlacke Beitrag anzeigen
    Hier eine Provokation: Es fällt doch auf, dass die wirklich großen Trainer alle intellektuell begabt sind bzw. die Komplexität des Spiels analytisch erfassen und entsprechende strategische Fähigkeiten haben. Gardiola, Tuchel, Rangnick, Klopp und Favre sind Beispiele.
    Lutscher in Ehren, aber das Niveau hat er einfach nicht. Und dass VS nach 20 Jahren kaum einen geraden deutschen Satz oder eine differenzierte Aussage auf die Kette bekommt, spricht auch Bände.
    Sehe ich genau so. Heute sind intellektuelle Fähigkeiten mehr denn je beim Trainerjob gefragt, da die gesamte Arbeit extrem multifaktoriell zusammengesetzt ist. In den 80er Jahren ging es nur darum, eine Mannschaft läuferisch zu perfektionieren und einen gewissen Kampfgeist zu vermitteln. Heute spielen Taktik, Analyse, Ernährung, Athletik, Psychologie, Motivation usw. eine Rolle.

    Guardiola hat bei seinem Amtsantritt besser deutsch gesprochen als Viktor nach 20 Jahren. Das ist schon ein wichtiges Indiz. Und dass Frings auch nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, dürfte auch klar sein. Ich hatte mir von Kohfeldt einiges versprochen, aber entweder er hat relativ wenig Einfluss oder er ist auch ein Teil des Problems.
    Victor hatte sich laut eigener Aussage nie groß ums Deutsch lernen gekümmert, weil er damals nicht dachte, dass er so lange hier bleiben wird.
    Jetzt ist es halt im Nachhinein sehr schwer, fehlerhaftes Deutsch umzugewöhnen, viel schwerer, als von Beginn an korrektes Deutsch zu lernen wie bei Pep.
    Also von daher kein Indiz auf irgendwas!

    Und zu Torsten nur soviel: Fußballverstand hat nicht immer unbedingt damit zu tun, ob man irgendwelche Wörter richtig schreiben kann oder so.
    Ich zum Beispiel bin in Rechtschreiben perfekt, kann aber kein Fußballspiel "lesen" !
    "Victor hatte sich laut eigener Aussage nie groß ums Deutsch lernen gekümmert, weil er damals nicht dachte, dass er so lange hier bleiben wird."

    Erstaunliche Aussage, die ihm nicht mal peinlich zu sein scheint. In jedem Fall höchst unprofessionell, sich nicht auf Sprache und Land einzulassen, zumal wenn man im Vergleich zu allen Normalsterblichen fürstlich entlohnt wird.
    ich habe auch immer gedacht ich bleibe nicht lange in DE, nur ich bin doch geblieben und wohne seit 1999 in Deutschland, und mein Deutsch ist viel besser (Sprache) als viele andere die hier schon seit 30 Jahre wohne (Rechtschreibung ist schwieriger).... noch dreister mein Deutsch (Sprachlich) ist sogar besser als viele Deutschen.

    und wenn schon ich irgendwo 10 Jahre in ein Land lebe, dürfte sein Deutsch deutlich besser sein als wie diese jetzt ist, am Anfang war es noch lustig wie skripnik gesprochen hat, jetzt wird es Vermutlich eine Belastung
    Naja, das kommt auch immer drauf an ob man möchte.
    Wenn ich mich mit Danke, bitte,Hallo erstmal zufrieden gebe, ist der Zug Sprache lernen abgefahren.

  14. #554
    Avatar von Michiol75
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    3.467
    Wäre mir neu, wenn das Verhältnis zwischen Frings und Skripnik angespannt wäre. Die können doch bestens miteinander, oder ist mir was entgangen?
    Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war's mir wurscht. Da hab i g'sagt: Sauft's weiter. (Max Merkel)

  15. #555
    Avatar von TheGreenMurph
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Sin(n) City ;-)
    Beiträge
    5.434
    Zitat Zitat von Michiol75 Beitrag anzeigen
    Wäre mir neu, wenn das Verhältnis zwischen Frings und Skripnik angespannt wäre. Die können doch bestens miteinander, oder ist mir was entgangen?
    Wie geschrieben stand neulich mal sowas, ich meine im VS Thread. Vielleicht erinnert sich noch wer. Ich weiß eben auch nicht mehr genau wer den Beitrag verfasst hatte. Aber ich bin mir sicher das neulich gelesen zu haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •