Seite 157 von 157 ErsteErste ... 107 137 147 156157
Ergebnis 2.341 bis 2.347 von 2347

Thema: Futbol Club Barcelona

  1. #2341

    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    2.159
    Zitat Zitat von anamous Beitrag anzeigen
    Du schriebst doch selbst schon, dass für die Salary Cap-Rechnung 50% der vorherigen Bezüge eingerechnet werden. Das wäre bei Messis Gehalt immer noch weit mehr als Depay und Garcia zusammen genommen. Oder versteh ich deine Frage falsch?
    Laut dem von diamondstar geposteten Thread gilt diese 50%-Regel zur Anrechnung beim Cap aber eben nur für Zweitligaspieler. Damit nicht für Messi und Barca. Falls du andere Informationen hast, können wir auf dieser Basis gerne diskutieren. Wie schon erwähnt, habe ich dafür aber bisher keinen für mich nachvollziehbaren Beleg gesehen.

  2. #2342
    Avatar von diamondstar
    Registriert seit
    25.06.2014
    Beiträge
    2.734
    Hier (Achtung pdf) ist das Dokument mit dem gesamten Text auf das sich der Twitterpost bezieht. Ich vermute, man findet die entsprechende Stelle auf Seite 55 unten. Ich kann aber nicht ausreichend gut Spanisch (und erst recht nicht juristische Fachwörter), um zu beurteilen, ob da auch wirklich das steht, was laut dem Twitterpost stehen soll.
    Werder = WIR = Team = MEHR!!

  3. #2343
    Avatar von anamous
    Registriert seit
    01.01.1980
    Ort
    Swab Capital
    Beiträge
    12.044
    Das Thema ist verwirrend, weil etliche Journalisten Stille Post spielten.

    Zitat Zitat von Lombok Beitrag anzeigen
    Es wäre nicht möglich, dass Messi zum Mindestlohn verlängert, weil Barca es priorisiert hat, erst mal Depay und Garcia zu registrieren? Und Pique, Alba & Co. hätten in diesem Fall nicht zunächst für Messi verzichtet, sondern waren erst mal nur bereit das 5 Mio netto Gehalt von Depay zu ermöglichen?
    Depay und Garcia hatten bereits Verträge unterschrieben (beide sind ablösefrei gekommen) und sind beide für den Kader dringend nötig. Messi hatte zum fraglichen Zeitpunkt keinen gültigen Vertrag mit Barca. Da erscheint es mir nicht weit hergeholt, dass man erst mal versucht, die Spieler, mit denen man verbindliche Verträge hat und denen man schon Gehalt zahlt, zu registrieren, bevor man mit Messi (ja, selbst Messi) einen neuen Vertrag aushandelt, um ihn zu registrieren. Was wäre die Alternative, wenn man nur zwei der drei hier erwähnten Spieler registrieren durfte - einen der Neuverpflichteten zu bezahlen, aber nicht zu registrieren und dafür Messi zu registrieren?

    Nun dazu, woran es bei Messi haperte. AS zitiert Tebas folgendermassen:

    “If Barça sell a player for 100 million euros, they can only spend 25 million of that on a new player. If Barça save 10 million euros on paying a player’s wages, they will only be able to dedicate 2.5 million of that towards paying the wages of a new signing; and if Barcelona want to sign a player who had a salary of 25 million euros per season, they would need to reduce their squad spending costs by 100 million - either by selling players or reducing the overall wage bill by that amount”
    Soll also heissen, dass man nur ein Viertel des eingesparten Messi-Gehalts hätte für neu hinzukommende Gehälter ausgeben dürfen. Man darf davon ausgehen, dass die Neuverpflichtungen (alle 3) zusammen an die 25% von Messis Gehalt rankämen. Aber das ist ja nicht das einzige Problem - selbst diese 25% dürfen ja nicht angerechnet werden, solange die Gehälter den erlaubten Prozentsatz am Gesamtumsatz übersteigen, was sie ja selbst nach Abzug von Messis Gehalt sehr deutlich taten. Mindestgehalt in La Liga ist übrigens an die 155k Euro p.a., was ja für die Salary Cap-Rechnung aufs Vierfache anwächst, und selbst diese Summe fand man wohl nicht.

  4. #2344
    Avatar von anamous
    Registriert seit
    01.01.1980
    Ort
    Swab Capital
    Beiträge
    12.044
    Zitat Zitat von diamondstar Beitrag anzeigen
    Hier (Achtung pdf) ist das Dokument mit dem gesamten Text auf das sich der Twitterpost bezieht. Ich vermute, man findet die entsprechende Stelle auf Seite 55 unten. Ich kann aber nicht ausreichend gut Spanisch (und erst recht nicht juristische Fachwörter), um zu beurteilen, ob da auch wirklich das steht, was laut dem Twitterpost stehen soll.
    Der gesamte Artikel 41, zu dem auch die von dir gemeinte Seite gehört, betrifft die zweite Liga.

  5. #2345

    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    2.159
    Zitat Zitat von anamous Beitrag anzeigen
    Das Thema ist verwirrend, weil etliche Journalisten Stille Post spielten.
    Typisch für Finanzthemen im Fußball. Ein Sportjournalist (hier wohl einer vom Mirror) setzt eine Behauptung in die Welt (die er kurz danach sogar noch selbst korrigierte), ein paar Newsseiten nehmen es auf, weil es gut klickt. Und dann verbreitet es sich in den sozialen Kanälen, ohne dass sich die meisten noch Mühe zu machen zu checken, ob das eigentlich stimmte, was irgendjemand im Ausgangspunkt mal behauptete.

    Mir gings im Ursprung nur um diese immer wieder auftauchende Behauptung, es sei Messi gar nicht erlaubt gewesen, kostenlos oder für das Mindestgehalt zu unterschreiben. Ich denke wir sind uns jetzt einig, dass dem tatsächlich gar nicht so ist bzw. wir bisher jedenfalls keinen Beleg dafür haben.

    Und zur Diskussion im Übrigen (die ja ziemlich hypothetisch ist, weil es offenbar ja nie ein Thema war, dass Messi zum Mindestgehalt unterschreibt und ich es - wie schon gesagt auch ziemlich irre finde, überhaupt auf die Idee zu kommen, dass das in dieser Konstellation angemessen wäre) - die Argumentation, dass es mit dem Mindestgehalt nicht ging, weil Barca das - selbst bei einem entsprechenden Angebot Messis - nicht gemacht hätte, verstehe ich noch weniger:

    Zitat Zitat von anamous Beitrag anzeigen
    (...)Mindestgehalt in La Liga ist übrigens an die 155k Euro p.a., was ja für die Salary Cap-Rechnung aufs Vierfache anwächst, und selbst diese Summe fand man wohl nicht.
    Im Ausgangspunkt ist es ja, so dass Barca - als Depay, Garcia und Aguero längst unter Vertrag waren - bereit war, Messi die Hälfte seines bisherigen Monstergehalts (also bestimmt 40-50 Mio p.a.) zu garantieren. Dann sollen sie im Extremfall nicht bereit gewesen sein, 155k p.a. aufzubringen?

    Und wenn es um die Summe für Zwecke der Salary-Cap-Rechnung ging: Dass es nicht möglich gewesen sein soll, irgendwo 600k Euro aufzutreiben halte ich für nicht minder unplausibel. Das dürfte zusammen ein halbes Monatsgehalt von Pique und Alba sein, die ja später selbst zugunsten der Millionengehälter (diese laut der Rechnung von Tebas mit vier multipliziert!) von Depay und Garcia verzichtet haben.

    Zitat Zitat von anamous Beitrag anzeigen
    Depay und Garcia hatten bereits Verträge unterschrieben (beide sind ablösefrei gekommen) und sind beide für den Kader dringend nötig. Messi hatte zum fraglichen Zeitpunkt keinen gültigen Vertrag mit Barca. Da erscheint es mir nicht weit hergeholt, dass man erst mal versucht, die Spieler, mit denen man verbindliche Verträge hat und denen man schon Gehalt zahlt, zu registrieren, bevor man mit Messi (ja, selbst Messi) einen neuen Vertrag aushandelt, um ihn zu registrieren. Was wäre die Alternative, wenn man nur zwei der drei hier erwähnten Spieler registrieren durfte - einen der Neuverpflichteten zu bezahlen, aber nicht zu registrieren und dafür Messi zu registrieren?
    Ich finde "weit hergeholt" sogar noch erheblich untertrieben. Es wäre die Entscheidung, ob man einen quasi kostenlosen Messi oder Depay registriert (auf das Gehalt von Depay abzustellen, macht dabei keinen Sinn; das Gehalt ist in der Situation ja schon fixiert, das wären aus wirtsch. Sicht "sunk costs"). Depay ist ja nicht schlecht, aber gäbe es einen Manager auf der Welt, der zugunsten von Depay freiwillig auf Messi verzichten würde?

    Und aus wirtschaftlicher Sicht hast du vor einem halben Jahr selbst noch Folgendes geschrieben:
    Zitat Zitat von anamous Beitrag anzeigen
    Man muss in Relation setzen, dass Messi dem Verein pro Saison je nach Schätzung 200 bis 300 Mio. einbrachte.
    Das mag mittlerweile weniger sein, aber ein Messi dürfte immer noch erheblich Umsatz einbringen (siehe die Überlegungen von PSG bei seiner Verpflichtung). Auch aus wirtschaftlicher Sicht wäre es daher komplett wahnsinnig auf so einen kostenlosen Umsatz zu verzichten. Da kann man mehrere Depays unter Vertrag haben, die im Gegenzug nur auf der Tribüne sitzen; das würd sich immer noch rechnen.

  6. #2346
    Avatar von anamous
    Registriert seit
    01.01.1980
    Ort
    Swab Capital
    Beiträge
    12.044
    Den genauen Sachverhalt werden wir vermutlich erst nach Erscheinen etlicher Memoiren erahnen können. Wir dürfen aber davon ausgehen, dass Barca um den sportlichen und finanziellen Wert Messis besser weiss, als wir, dass sie also nichts unversucht gelassen haben werden, ihn wieder zu verpflichten. Warum genau das nicht geklappt hat können wir aktuell ja nur spekulieren.

    Sportlich betrachtet hat man auch mit Messi eine ernüchternde Saison hinter sich. Die Defizite der Mannschaft sind sehr deutlich, und schon rein personell musste man speziell im Sturm und in der IV aufstocken. Das tat man mit den drei ablösefreien Neuzugängen, und man kann mMn argumentieren, dass die in der Summe für Mannschaft und Coach wichtiger sind, als selbst ein zwar immer noch genialer, aber merklich alternder Messi. Man kann auch davon ausgehen, dass die Führung wusste, dass man eher früher als später den Schritt zu einer messifreien Epoche vollziehen müsse, und dass die finanzielle Katastrophe einen guten Anlass/Erklärungsansatz dafür hergäbe. Zudem ist es kein Geheimnis, dass Messi und Koeman nicht die besten Freunde sind. All das wären mE Gründe, die dafür sprechen, dass man die Registrierung von Depay/Garcia präferierte.

    Der Verein selbst hat verlautbaren lassen, dass man Messi nicht zum Mindestlohn engagieren würde, erstens weil das ein Schlag in dessen Gesicht wäre, als bester Spieler der Vereinsgeschichte selbst nichts zu verdienen, während Tribünensitzer hoch verdienen. Es wäre auch den Fans nicht vermittelbar. Und selbst wenn Messi zum Mindestlohn gearbeitet hätte, müsste immer noch zumindest theoretisch dessen Berater/Vater bezahlt werden, der ja an einem ablösefreien Wechsel eines höchstklassigen Mandanten branchenüblich verdient. Barca hatte den Vertrag zu 50% der vorherigen Bezüge bereits ausgearbeitet und La Liga vorgelegt (wider besseren Wissens), weil diese Instanz jeden Vertrag abnicken muss - und La Liga hat den Stecker dieses Vorhabens gezogen. Ich vermute, dass Barca La Liga mit dem 50%-Vertrag unter Druck setzen wollte, weil Messi in der Vermarktbarkeit der Liga eine riesige Rolle spielt. La Liga möchte aber Barca und Real zum Einlenken in der Sache des milliardenschweren Investments bewegen und rechnet bei beiden Vereinen, die ja immer noch Superliga-Ambitionen hegen, extra penibel nach. Im Kontext dieses Machtspiels war Messis Beschäftigung hoch politisch.

    Ich glaube also, dass La Liga nicht mal einen Mindestlohn-Vertrag Messis abgenickt hätte, notfalls wegen vorgeblicher finanzieller Manipulation. So oder so hätte sich die Sache hingezogen (Aguero ist ja immer noch nicht registriert) mit dem Potenzial, dass Messi gar nicht registriert worden wäre und das wäre für ihn die größte Katastrophe gewesen.
    Geändert von anamous (19.09.2021 um 11:15 Uhr)

  7. #2347
    Avatar von Hobsch
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    9.851
    Clubs wie Barca kriegen den Kopf wohl wirklich nicht mehr Wolken, bei dem Schuldenberg ist das auch kein Wunder. Nächstes Jahr ist am Ende des Regenbogens wieder frisches Geld da , woher ....egal........... Schulden..........egal.
    Auf ein glückliches Leben, da der Tod zu lang ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •