Seite 67 von 72 ErsteErste ... 17 47 57 666768 ... LetzteLetzte
Ergebnis 991 bis 1.005 von 1073

Thema: Union Berlin - dem Ostberliner sein Verein

  1. #991

    Registriert seit
    01.07.2013
    Beiträge
    2.882
    harnik und bauer noch nehmen, danke.
    wen brauchen wir im austausch?

  2. #992
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    6.972
    Johnson wird wohl in die MLS gehen.
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

  3. #993
    Avatar von Rentner
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    4.503
    Wie ich finde sehr schöne Aktion bei Union (falls schon bekannt, sorry)
    Artikel zur Aktion

    Worums geht: Union Fans, die das erste 1. Liga Spiel nicht mehr selbst miterleben dürfen, soll auf Bannern im Stadion gedacht werden, beteiligen kann sich jeder der möchte indem er ein Bild seines/seiner Liebsten einreicht.

  4. #994
    Avatar von Christian Günther
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Turku/Münster/Mühlen
    Beiträge
    6.118
    Richtig coole Aktion.

  5. #995
    Avatar von Knaacki
    Registriert seit
    16.04.2016
    Beiträge
    7.225
    In meinem nächsten Leben werde ich definitiv Unioner.

  6. #996

    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    881
    Echt eine super gute Aktion

    Nebenbei bietet deren Dachverband in der ganzen Saison noch 11 sonderzüge an!
    https://www.eiserner-virus.de/?fbcli...8whcxlYX-l_I#1

  7. #997

  8. #998
    Avatar von Krischie
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.562
    Komplett bescheuerte Aktion. Da steigt Union endlich in die erste Liga auf, und statt im ersten Heimspiel ein Feuerwerk an Unterstützung abzubrennen, arbeiten die Fans sich am Gegner ab und sorgen für Grabesstille. Echte Schlauköpfe. Nehmen sich selbst mal wieder wichtiger als das Team und den Verein. Erst recht dämlich, da Union besonders auf jede Unterstützung angewiesen ist, und gerade ein guter Start in die Saison wichtig wäre.

    Man mag ja Protest gegen RB für wichtig halten, sich dann aber eine Form dafür auszusuchen, die als einzigen Effekt einen Nachteil für das eigene Team bringt, ist schon ziemlich dumm. Und rein selbstgefällig.

  9. #999
    Avatar von schlottke
    Registriert seit
    28.01.2014
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.912
    Zitat Zitat von Krischie Beitrag anzeigen
    Komplett bescheuerte Aktion. Da steigt Union endlich in die erste Liga auf, und statt im ersten Heimspiel ein Feuerwerk an Unterstützung abzubrennen, arbeiten die Fans sich am Gegner ab und sorgen für Grabesstille. Echte Schlauköpfe. Nehmen sich selbst mal wieder wichtiger als das Team und den Verein. Erst recht dämlich, da Union besonders auf jede Unterstützung angewiesen ist, und gerade ein guter Start in die Saison wichtig wäre.

    Man mag ja Protest gegen RB für wichtig halten, sich dann aber eine Form dafür auszusuchen, die als einzigen Effekt einen Nachteil für das eigene Team bringt, ist schon ziemlich dumm. Und rein selbstgefällig.

  10. #1000
    Avatar von Rentner
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    4.503
    Ziemlich pathetischer Text wegen 15min Stille.

  11. #1001
    Avatar von MaxUnknown
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Ville sans Nom
    Beiträge
    27.371
    Stimmungsboykott schadet grundsätzlich erstmal der eigenen Mannschaft. Warum wird sich sowas ausgesucht, um gegen den Gegner zu protestieren? 1+1=5?

  12. #1002
    Avatar von C.Harper
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.802
    Zitat Zitat von Krischie Beitrag anzeigen
    Komplett bescheuerte Aktion. Da steigt Union endlich in die erste Liga auf, und statt im ersten Heimspiel ein Feuerwerk an Unterstützung abzubrennen, arbeiten die Fans sich am Gegner ab und sorgen für Grabesstille. Echte Schlauköpfe. Nehmen sich selbst mal wieder wichtiger als das Team und den Verein. Erst recht dämlich, da Union besonders auf jede Unterstützung angewiesen ist, und gerade ein guter Start in die Saison wichtig wäre.

    Man mag ja Protest gegen RB für wichtig halten, sich dann aber eine Form dafür auszusuchen, die als einzigen Effekt einen Nachteil für das eigene Team bringt, ist schon ziemlich dumm. Und rein selbstgefällig.
    Ich finde diese Stimmungsboykotts insofern sinnlos, dass sich sowieso kein Schwein dafür interessiert. Da bräuchte es schon drastischere Maßnahmen. Davon ab steht der sportlich-finanziell-kommerzielle Erfolg eben nicht bei jedem völlig unangefochten über allem und das ist auch gut so.

  13. #1003
    Avatar von MintberryCrunch
    Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    1.581
    Zumal der Einzige, der die Ultras zu wichtigzunehmen scheint, womöglich der Autor der obigen Zeilen ist.

    Die Argumente kennt man ja aber und hat man auch bei den Boykottaufrufen der Werderultras schon zig Mal gehört (btw: Werder hat der letzte Stimmungsboykott gegen Köln kaum geschadet).

    Generell finde ich Fangruppen, die selbst denken und den Verein nicht als Dogma ansehen, der jede Systemkritik verhindert, etwas Positives. Und Systeme kann man meist nicht kritisieren, wenn man das System unangetastet lässt. Stichwort Fridays For Future und Schulschwänzen. Der Matheunterricht ist den Blagen wohl scheißegal?

  14. #1004
    Avatar von Krischie
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.562
    Zitat Zitat von MintberryCrunch Beitrag anzeigen
    Zumal der Einzige, der die Ultras zu wichtigzunehmen scheint, womöglich der Autor der obigen Zeilen ist.

    Die Argumente kennt man ja aber und hat man auch bei den Boykottaufrufen der Werderultras schon zig Mal gehört (btw: Werder hat der letzte Stimmungsboykott gegen Köln kaum geschadet).

    Generell finde ich Fangruppen, die selbst denken und den Verein nicht als Dogma ansehen, der jede Systemkritik verhindert, etwas Positives. Und Systeme kann man meist nicht kritisieren, wenn man das System unangetastet lässt. Stichwort Fridays For Future und Schulschwänzen. Der Matheunterricht ist den Blagen wohl scheißegal?
    Was hat das, was ich zur Situation bei Union geschrieben habe, mit Argumenten zum Stimmungsboykott bei Werder zu tun?

    Und der Rest ist an mangelnder Sachlichkeit auch schwer zu unterbieten.

  15. #1005
    Avatar von MintberryCrunch
    Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    1.581
    Zitat Zitat von Krischie Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von MintberryCrunch Beitrag anzeigen
    Zumal der Einzige, der die Ultras zu wichtigzunehmen scheint, womöglich der Autor der obigen Zeilen ist.

    Die Argumente kennt man ja aber und hat man auch bei den Boykottaufrufen der Werderultras schon zig Mal gehört (btw: Werder hat der letzte Stimmungsboykott gegen Köln kaum geschadet).

    Generell finde ich Fangruppen, die selbst denken und den Verein nicht als Dogma ansehen, der jede Systemkritik verhindert, etwas Positives. Und Systeme kann man meist nicht kritisieren, wenn man das System unangetastet lässt. Stichwort Fridays For Future und Schulschwänzen. Der Matheunterricht ist den Blagen wohl scheißegal?
    Was hat das, was ich zur Situation bei Union geschrieben habe, mit Argumenten zum Stimmungsboykott bei Werder zu tun?
    Dass es immer das Gleiche ist. Habe ich ja geschrieben.

    Man könnte auch fragen, was dein Text mit der Situation bei Union zu tun hat, schließlich wird es 75 Minuten lang und obendrauf im Vorfeld der Partie Unterstützung geben. So viel zur fehlenden Sachlichkeit.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •