Seite 19 von 23 ErsteErste ... 9 181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 285 von 335

Thema: Schach...

  1. #271

    Registriert seit
    09.08.2018
    Ort
    HH - Eimsbüttel
    Beiträge
    368
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Ach schnickschnack - papperlapapp!

    Anstatt sich in vagen Andeutungen zu ergehen, soll Carlsen klar und deutlich sagen, was er zu sagen hat. Idealerweise mit wasserdichten Belegen.
    Tut er allerdings (noch?) nicht, und insofern macht sein Verhalten auf mich einen recht trutzigen und wenig "sportsmanliken" Eindruck.
    Vielleicht hast du sein letztes Statement überlesen? Er hat klar und deutlich gesagt "was er zu sagen hat". Es liegt in der Natur der Sache, dass ein Beweis des "cheatens" in diesem Fall schwierig ist und er daher nichts vorlegen konnte.

  2. #272
    Avatar von Horst
    Registriert seit
    24.05.2016
    Beiträge
    9.806
    Ich kann Carlsen gut verstehen. Wo soll er denn auch Belege her kriegen? Da hätte er Niemann ja schon auf frischer Tat ertappen müssen, sozusagen mit noch vibrierendem Massageei im Arsch, und das kann man einem Gegenspieler ja wohl kaum ins Aufgabenbuch reinschreiben.

  3. #273
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    3.550
    Und solange bleibt es eben nur eine Vermutung, auch wenn Carlsen davon relativ überzeugt scheint. Menschen irren sich halt, und wenn das Ego angekratzt ist noch häufiger.

    Was mich daran auch stört ist die ganze Chronologie. Carlsen hat also in den 10 Tagen zwischen dem FTX Crypto Cup und dem Sinquefield Cup irgendwelche Hinweise darauf bekommen, dass Niemann nicht sauber ist. Trotzdem tritt er gegen ihn an und verliert ein Spiel, dass allen seriösen (außer Carlsens) Analysen zufolge komplett unverdächtig ist. Und das ist für ihn der finale Beweis, da Niemann in entscheidenden Momenten zu wenig Körperspannung hatte? Alleine diesen Teil der Argumentation - der einzige, den Carlsen öffentlich vorgebracht hat - kann doch niemand ernst nehmen.

    Hätte Niemann ihn, den Weltmeister, wie es sich gehört gewinnen lassen, dürfte er jetzt wahrscheinlich gnädigerweise seine Karriere fortsetzen. Ich kann da gut verstehen, wie man zu dem Schluss kommt, Carlsen sei ein schlechter Verlierer.


    Edit: Und da die Meinungen von Schachweltmeistern hier hoch gewichtet werden, der einzig andere, der sich bisher dazu geäußert hat:
    Gary Kasparov on Magnus Carlsen: His behavior was unacceptable"
    Geändert von Grinch (29.09.2022 um 10:20 Uhr)

  4. #274
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    26.164
    Zitat Zitat von styLesdavis Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Ach schnickschnack - papperlapapp!

    Anstatt sich in vagen Andeutungen zu ergehen, soll Carlsen klar und deutlich sagen, was er zu sagen hat. Idealerweise mit wasserdichten Belegen.
    Tut er allerdings (noch?) nicht, und insofern macht sein Verhalten auf mich einen recht trutzigen und wenig "sportsmanliken" Eindruck.
    Vielleicht hast du sein letztes Statement überlesen? Er hat klar und deutlich gesagt "was er zu sagen hat". Es liegt in der Natur der Sache, dass ein Beweis des "cheatens" in diesem Fall schwierig ist und er daher nichts vorlegen konnte.
    Ich finde ja, wenn man Betrug nicht beweisen kann, sollte man diesbezüglich tunlichst das Maul halten!
    La resistenza continua!

    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen! - Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich nicht.

    Man kann das Lied der Freiheit nicht auf dem Instrument der Gewalt spielen. (Stanislaw Jerzy Lec)

  5. #275
    Avatar von Horst
    Registriert seit
    24.05.2016
    Beiträge
    9.806
    Finde ich nicht. Beweise in so einem Fall gibt es ja kaum, aber sehr deutliche Indizien.

  6. #276

    Registriert seit
    14.08.2012
    Beiträge
    2.124
    wie soll man das auch beweisen? Da müsste man ihn ja mit eingestöpselter Analsonde erwischen
    ¯\_(ツ)_/¯ Grundgerüst steht ¯\_(ツ)_/¯

  7. #277
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    26.164
    Ich weiß nicht ... Wie SOLL Niemann denn betrogen haben?


    Mir kommt das Ganze ein wenig so vor, wie die damalige Diskussion um das Geschlecht Caster Semenyas, als sich die vermeintlich etablierten Athletinnen und Nationalverbände zur 800-Meter-Einheitsfront zusammentaten und die IAAF nötigten, einen Test zur Geschlechtsüberprüfung anzuordnen.

    Nur weil ein Outsider, ein Nobody, den niemand auf dem Zettel hatte, unerwartet in die vorher verteilten Pfründe eindrang und alles durcheinanderbrachte. Skandal!

    Damals. Wie heute.
    Geändert von hans koschnick (01.10.2022 um 20:32 Uhr)
    La resistenza continua!

    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen! - Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich nicht.

    Man kann das Lied der Freiheit nicht auf dem Instrument der Gewalt spielen. (Stanislaw Jerzy Lec)

  8. #278

    Registriert seit
    14.08.2012
    Beiträge
    2.124
    das würde mich ehrlich auch interessieren. Und gerade frage ich mich auch eher, was es einem Spieler bringt, zu betrügen. Das müsste ja schon dauerhaft durchgezogen werden, um das ercheatete ELO aufrechtzuerhalten.
    ¯\_(ツ)_/¯ Grundgerüst steht ¯\_(ツ)_/¯

  9. #279
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    3.550
    Zitat Zitat von Horst Beitrag anzeigen
    Finde ich nicht. Beweise in so einem Fall gibt es ja kaum, aber sehr deutliche Indizien.
    Welche denn? Das einzige was gegen ihn spricht ist der Betrug beim Online-Schach, den er bereits zugegeben hat. Ich halte es für gut möglich, dass er das öfter getan hat als er zugibt, da will chess.com ja nächste Woche das Ergebnis ihrer Analyse veröffentlichen (Auch hier hat es "Geschmäckle", dass Niemann da direkt nach dem Eklat im Sinquefield-Cup öffentlich gesperrt wurde, und jetzt davon die Rede ist, dass man dieses Wochenende die "gründliche Untersuchung finalisiert". Normalerweise kommen Urteile erst nach der Untersuchung. Aber das könnte ja die Fusionsverhandlungen mit der Play Magnus Group erschweren...)

    Alle anderen "Indizien" sind meiner Meinung nach Bullshit. Der Rating-Climb ist, insbesondere betrachtet auf gespielte Spiele statt Zeit in Monaten, im Bereich dessen, was man auch von Carlsen, Giri, Keymer und Co. sieht bzw. gesehen hat. Die "Let's Check" - Analyse ist völlig wertlos. Bleibt, dass er den Weltmeister geschlagen hat und der dabei fehlende Körperspannung diagnostizieren konnte.
    Ceterum censeo VAR esse delendam.

  10. #280
    Avatar von AgentOrange
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Freedonia
    Beiträge
    2.117
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ... Wie SOLL Niemann denn betrogen haben?


    Mir kommt das Ganze ein wenig so vor, wie die damalige Diskussion um das Geschlecht Caster Semenyas, als sich die vermeintlich etablierten Athletinnen und Nationalverbände zur 800-Meter-Einheitsfront zusammentaten und die IAAF nötigten, einen Test zur Geschlechtsüberprüfung anzuordnen.

    Nur weil ein Outsider, ein Nobody, den niemand auf dem Zettel hatte, unerwartet in die vorher verteilten Pfründe eindrang und alles durcheinanderbrachte. Skandal!

    Damals. Wie heute.
    1. Dafür braucht es kein dauerhaftes Schummeln. Ein einmaliges Zeichen im richtigen Moment genügt. Dann weiss Niemann, dass in der Spielsituation eine Variante verborgen liegt, die ihm einen Vorteil bringt, und er investiert die nötige Zeit, sie zu finden. Auf dem Niveau reicht das u.U., um zu gewinnen.

    2. Es gibt keine Einheitsfront gegen Niemann. Die meisten Spieler haben für ihn Partei ergriffen.

    3. Niemann hat früher geschummelt und es selbst zugegeben. Der Verdacht basiert also nicht auf vagen Theorien, sondern auf konkreten Vorkommnissen. Es gibt auch keine dubiosen Tests, um die "Sachlage" zu ermitteln. Der Vergleich mit Semenya hinkt wie Oscar Pistorius ohne Beinprothese.

    4. Niemann ist zwar sicher nicht Favorit gewesen, aber Pfründe wurden vor dem Turnier nicht verteilt. Mehr Chancengleichheit als im Round-Robin Modus gibt es nicht.

    5. Andere Senkrechtstarter setzen sich im rasanten Tempo in der Weltelite fest, aber fuer verdächtig hält Magnus Firouzja, Gukesh oder Praggnanandhaa nicht. Im Gegenteil: er hält sehr viel von ihnen.

    Unabhängig davon bleibt das Verhalten von Magnus natürlich extrem fragwürdig.
    Geändert von AgentOrange (01.10.2022 um 23:32 Uhr)
    Rien ne va chancenplus.

  11. #281
    Avatar von AgentOrange
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Freedonia
    Beiträge
    2.117
    Zitat Zitat von johnny_s Beitrag anzeigen
    das würde mich ehrlich auch interessieren. Und gerade frage ich mich auch eher, was es einem Spieler bringt, zu betrügen. Das müsste ja schon dauerhaft durchgezogen werden, um das ercheatete ELO aufrechtzuerhalten.

    Den Sinquefield Cup im Schach zu gewinnen ist in etwa so wie Wimbledon im Tennis zu gewinnen. Das bringt auch dann was, wenn man es nicht wiederholen kann.
    Rien ne va chancenplus.

  12. #282

    Registriert seit
    14.08.2012
    Beiträge
    2.124
    Niemanns Coach ist laut geleakten E-Mails offenbar ebenfalls ein Cheater.
    ¯\_(ツ)_/¯ Grundgerüst steht ¯\_(ツ)_/¯

  13. #283
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    3.550
    Sehr verdächtig, das Praggnanandhaa innerhalb eines Monats 600 Rating-Punkte im Rapid gesammelt hat (fide.com). Ich erwarte eine umfassende Analyse der Körpersprache durch Carlsen und sein Team, sowie die umgehende Veröffentlichung des gesamten vertraulichen Email-Verkehrs zwischen ihm (sowie all seinen Trainern der gesamten Karriere) und chess.com.
    Ceterum censeo VAR esse delendam.

  14. #284
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    26.164
    Wen Magnus Carlsen für "verdächtig" hält oder peng!, spielt mEn keine Rolle - der soll die Klappe halten, wenn es um Dinge geht, die er nicht belegen kann!

    Man könnte fast den Eindruck gewinnen, er und seine Entourage diskreditierten absichtlich jemanden, weil sie Schiss haben, dass dieser ihm (also Carlsen) auf längere Sicht locker den Rang ablaufen wird.
    La resistenza continua!

    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen! - Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich nicht.

    Man kann das Lied der Freiheit nicht auf dem Instrument der Gewalt spielen. (Stanislaw Jerzy Lec)

  15. #285
    Avatar von AgentOrange
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Freedonia
    Beiträge
    2.117
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Wen Magnus Carlsen für "verdächtig" hält oder peng!, spielt mEn keine Rolle - der soll die Klappe halten, wenn es um Dinge geht, die er nicht belegen kann!

    Man könnte fast den Eindruck gewinnen, er und seine Entourage diskreditierten absichtlich jemanden, weil sie Schiss haben, dass dieser ihm (also Carlsen) auf längere Sicht locker den Rang ablaufen wird.
    Man koennte fast den Eindruck gewinnen, dass du dich mit Schach nicht so viel befasst. Da gibt es nun wirklich ganz andere Kaliber als Niemann. Eher noch liesse sich über persönliche Animositäten mutmassen. Niemann ist ein ziemlicher Einzelgänger und nicht gerade der Beliebteste unter seinen Kollegen.
    Geändert von AgentOrange (02.10.2022 um 21:22 Uhr)
    Rien ne va chancenplus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •