Seite 17 von 23 ErsteErste ... 7 161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 255 von 335

Thema: Schach...

  1. #241
    Avatar von Azraael
    Registriert seit
    30.08.2009
    Beiträge
    12.350
    Zitat Zitat von Flo Beitrag anzeigen
    "Magnus took the “Queen’s Gambit: Declined” to new levels today"
    Irgendwo gelesen:

    "Magnus created a new opening. Queen's Gambit: Resigned."
    And you so numb, you watch the cops choke out a man like me
    Until my voice goes from a shriek to whisper, "I can't breathe"

  2. #242
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    3.550
    Jon Ludvig Hammer, immerhin Nationalmannschaftskollege von Carlsen bringt auch eine mögliche Bestrafung ins Spiel:

    On live Norwegian TV, Grandmaster Jon Ludvig Hammer, team mate and former World Championship assistant, called for sanctions.

    "It's the most unacceptable behavior to lose on purpose," he said. "The most unsportsmanlike thing you can do."
    https://new.chess24.com/wall/news/ma...after-one-move

    Meiner Meinung nach völlig zu Recht, da diese Partie eben nicht nur Auswirkungen auf die beiden Spieler hat, sondern potentiell Niemann in die KO-Runde bringt und dafür jemand anderes rausfliegt. Und bei dem Turnier geht es um durchaus (vielleicht nicht für Magnus-Verhältnisse...) viel Geld.

  3. #243

    Registriert seit
    14.08.2012
    Beiträge
    2.124
    Zitat Zitat von Azraael Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Flo Beitrag anzeigen
    "Magnus took the “Queen’s Gambit: Declined” to new levels today"
    Irgendwo gelesen:

    "Magnus created a new opening. Queen's Gambit: Resigned."
    best by test
    ¯\_(ツ)_/¯ Grundgerüst steht ¯\_(ツ)_/¯

  4. #244
    Avatar von Direkte Ecke
    Registriert seit
    31.08.2017
    Ort
    mitten in Hessen
    Beiträge
    861
    https://www.youtube.com/watch?v=VcbHmHHwlUQ

    Gut gealtert, ma sagn.

    “The game does not work if you do not trust your opponents.”
    "Marge, falls Du mich suchst, ich bin Beijmo!"

  5. #245
    Avatar von Azraael
    Registriert seit
    30.08.2009
    Beiträge
    12.350
    Magnus sacht...

    Nicht viel überraschendes. Aber immerhin sagt er mal etwas öffentlich.
    And you so numb, you watch the cops choke out a man like me
    Until my voice goes from a shriek to whisper, "I can't breathe"

  6. #246

    Registriert seit
    09.08.2018
    Ort
    HH - Eimsbüttel
    Beiträge
    367
    Zitat Zitat von Azraael Beitrag anzeigen
    Magnus sacht...

    Nicht viel überraschendes. Aber immerhin sagt er mal etwas öffentlich.
    Ich habe zwar weiterhin keine Ahnung von Schach, aber war das nicht seit Tagen/ Wochen zum ersten mal ein reelles Statement von Carlsen, in dem er auch direkt Niemann des cheaten beschuldigt? Ich hätte ehrlich gesagt nicht mehr mit einem Statement in dieser Deutlichkeit gerechnet.

  7. #247
    Avatar von Flo
    Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    6.021
    Nunja, ich habe Magnus bisher schon auch als kleinen(!) Troll wahrgenommen. Dennoch war er auch immer sehr "blunt" in seiner Kommunikation.

  8. #248
    Avatar von Direkte Ecke
    Registriert seit
    31.08.2017
    Ort
    mitten in Hessen
    Beiträge
    861
    Das Statement ist bis auf einen Satz völlig beliebig.

    Und der satz lautet: Unfortenutaly, at this time I am limited in what I can say without explicit permission of Niemann to speak openly.

    Im Grunde ist das eine Herausforderung an Niemann: Lass´ mich von der Leine, und ich packe aus, woran ich meinen Verdacht festmache. Zündstoff für weitere Speakualtionen, falls Niemann diese Erlaubnis (Es wird die Versicherung sein, aus den Ausführungen keine juristischen Schritte gegen Carlsen abzuleiten.) nicht erteilt. "Hat ja was zu verbergen, dann."

    Gleichzeitig ist aber hierdurch offenbar, dass Carlsen nichts Felsenfestes in der Hand hat, denn ansonsten könnte er ja Butter bei Fische geben, ohne dass irgend ein Ungemach drohen würde.
    "Marge, falls Du mich suchst, ich bin Beijmo!"

  9. #249

    Registriert seit
    23.03.2019
    Beiträge
    622
    Meiner Meinung nach ist er einfach ein schlechter Verlierer. Entweder er hat was handfestes, dann soll er es sagen oder nicht.
    So macht es den Eindruck vom schlechten Verlierer.
    Sowas passiert halt mal. Bayern hat auch schon gegen St. Pauli verloren. Ja und?
    Zumal ich fand er hat echt schwach gespielt.
    Ja gut äh sicherlich....

    'Die Antwort auf diese Frage kann gegeben werden, sie muss aber auch gegeben werden: Weil wir es können! ' (O. Scholz)

  10. #250
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    3.550
    Bei dem Satz schlägt mein Bullshit-Detektor direkt an... "Sicher mir zu, dass du keine rechtlichen Schritte gegen mich einleitest, wenn ich öffentlich deinen Ruf mit unbelegbaren Anschuldigungen zerstöre. Dann zerstöre ich weiterhin öffentlich deinen Ruf mit unbelegbaren Anschuldigungen!"

    Das für mich interessanteste an dem Statement ist, dass Carlsen ihm hier ziemlich explizit Beschiss im Live-Schach (im Gegensatz zum Online-Schach, wo das naturgemäß viel einfacher ist) und im speziellen auch im Spiel gegen Carlsen beim Sinquefield-Cup vorwirft.

    Für mich gibt Carlsen hier weiterhin ein dürftiges Bild ab.
    Ceterum censeo VAR esse delendam.

  11. #251
    Avatar von Soler
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    8.656
    In der Vergangeheit hat Carlsen aber schon gezeigt das er ein guter Verlierer ist - hat doch sogar mal einen Fairnesspreis bekommen.

    Vom Gefühl und wenn man gelesen hat wie einfach Cheaten bei Profis ist, tendiere ich dazu Carlsen zu glauben.

  12. #252
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    3.550
    Ich glaube Magnus Carlsen durchaus, dass von dem überzeugt ist, was er sagt - das muss aber bei weitem nicht heißen, dass das auch stimmt.

    Dass Cheaten einfach ist, mag vielleicht für viele kleine bis mittelgroße Turniere gelten, aber bei den Sicherheitsvorkehrungen beim Sinquefield-Cup (insbesondere nach Carlsens melodramatischem Ausstieg) halte ich das für deutlich komplexer. Und das Niemann-Carlsen-Spiel dort war doch maximal unverdächtig. Jede Expert*innenanalyse, die ich dazu geleseen/gesehen habe, beschreibt es folgendermaßen: Niemann steht etwas überraschend nach der Eröffnung besser da (der unverdächtigste Teil einer Schachpartie - zufällig kannte jemand die Eröffnungsvariante besser), danach spielt Carlsen weit unter seinem üblichen Niveau und schenkt das Spiel gegen mehr oder weniger gutes Gegenspiel ab. Mit der Leistung hätte Carlsen gegen viele Spieler in dem Turnier verloren.

    Und genau dort sehe ich die Confirmation-Bias in Carlsens Statement:

    (...) and throughout our game in the Sinquefield Cup I had the impression that he wasn't tense or even fully concentrating on the game in critical positions, while outplaying me as black in a way I think only a handful of players can do. This game contributed to changing my perspective.
    Carlsen verdächtigt Niemann also bereits ein Cheater zu sein, dann sucht er im Spiel Anzeichen dafür, spielt entsprechend schlecht und führt die daraus resultierende Niederlage und vermeintliche Körpersprache des Gegners als Beweis an. Das lässt mich an der objektiven Wahrheit seiner Aussage zweifeln.

    Was mich ebenfalls an dieser Geschichte stört, ist die Asymmetrie der Konsequenzen, wenn wir (die "Schachöffentlichkeit") der falschen Seite glauben und entsprechend handeln:

    In einem Fall ist der Weltmeister und Multimillionär bockig und spielt ein paar Turniere nicht mit, weil sein Erzfeind dort eingeladen ist. Der wiederum wird sich nicht auf Dauer in der Weltspitze halten können, da das Augenmerk auf potentielles Engine-Doping immer größer und Sicherheitsvorkehrungen deutlich besser werden.

    Im anderen Fall ist die Schachkarriere eines sehr jungen (meiner küchenpsychologischen Einschätzung nach emotional nicht besonders gefestigtem) Menschen zerstört. Das ist das, wofür er sein halbes Leben lang hart gearbeitet hat, und wofür er nun die Früchte ernten könnte, wenn er nicht das falsche Ego gekränkt hätte.

    Daher gilt für mich in diesem Drama - im Zweifel für Niemann.
    Ceterum censeo VAR esse delendam.

  13. #253
    Avatar von AffenSchmidtPistoleSieben
    Registriert seit
    03.01.2010
    Beiträge
    2.778
    Ich kenne mich nicht wirklich damit aus, aber die Zahlen die dort umher schwirren in Sachen Präzision der Spiele über mehrere Turniere lassen mich dann auch wirklich zweifeln ob das alles wirklich so ganz fair abgelaufen ist.

  14. #254
    Avatar von Azraael
    Registriert seit
    30.08.2009
    Beiträge
    12.350
    Zitat Zitat von Grinch Beitrag anzeigen
    [...]
    Im anderen Fall ist die Schachkarriere eines sehr jungen (meiner küchenpsychologischen Einschätzung nach emotional nicht besonders gefestigtem) Menschen zerstört. Das ist das, wofür er sein halbes Leben lang hart gearbeitet hat, und wofür er nun die Früchte ernten könnte, wenn er nicht das falsche Ego gekränkt hätte.

    Daher gilt für mich in diesem Drama - im Zweifel für Niemann.
    Hart gearbeitet bestimmt irgendwie, aber auch schon geschummelt. Ich finde es schwierig jemandem einen Vertrauensvorschuss zu geben, der schon gezeigt hat, dass er die Regeln nicht so ernst nimmt. Wenn dann noch statistische Hinweise dazukommen, dass er auch in Live Spielen manchmal beinahe übermenschlich gut war, ist das für mich schon beinahe unmöglich denjenigen noch als unschuldig wahrzunehmen.

    Daher sage ich, in diesem Fall, im Zweifel für Magnus.
    And you so numb, you watch the cops choke out a man like me
    Until my voice goes from a shriek to whisper, "I can't breathe"

  15. #255

    Registriert seit
    09.08.2018
    Ort
    HH - Eimsbüttel
    Beiträge
    367
    Zitat Zitat von Azraael Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Grinch Beitrag anzeigen
    [...]
    Im anderen Fall ist die Schachkarriere eines sehr jungen (meiner küchenpsychologischen Einschätzung nach emotional nicht besonders gefestigtem) Menschen zerstört. Das ist das, wofür er sein halbes Leben lang hart gearbeitet hat, und wofür er nun die Früchte ernten könnte, wenn er nicht das falsche Ego gekränkt hätte.

    Daher gilt für mich in diesem Drama - im Zweifel für Niemann.
    Hart gearbeitet bestimmt irgendwie, aber auch schon geschummelt. Ich finde es schwierig jemandem einen Vertrauensvorschuss zu geben, der schon gezeigt hat, dass er die Regeln nicht so ernst nimmt. Wenn dann noch statistische Hinweise dazukommen, dass er auch in Live Spielen manchmal beinahe übermenschlich gut war, ist das für mich schon beinahe unmöglich denjenigen noch als unschuldig wahrzunehmen.

    Daher sage ich, in diesem Fall, im Zweifel für Magnus.
    Galt nicht irgendwann einmal "im Zweifel für den Angeklagten?". Niemann hat in der Vergangenheit gecheatet. Er hat dies zugegeben und die Strafen in Kauf genommen. Eine Korrelation aus "hat früher gemogelt, mogelt wieder" zieht keine Kausalität nach sich.

    Im Kern hat Carlsen einem sehr jungen Menschen schwer geschadet. Entweder Carlsen hat Beweise oder er muss derartige Anschuldigungen für sich behalten. Hat er keine, wie es den Anschein macht, dann würde ich nun eher überlegen Carlsen für eine geringe Zeit zu sperren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •