Kainz scheint, nach langer Eingewöhnung, bereit, für den offenen Schlagabtausch mit Bartels um die Startelf.