Seite 230 von 230 ErsteErste ... 180 210 220 229230
Ergebnis 3.436 bis 3.447 von 3447

Thema: Spielsystem, Strategie & Taktik Thread

  1. #3436
    Avatar von kalotte
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    2.656
    Zitat Zitat von anamous Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von kalotte Beitrag anzeigen
    [...]
    Unser Spiel ist momentan also von Risikominimierung geprägt, schafft es aber durch seine spezielle Charakteristik immer wieder, sehr erfolgversprechende Torschussgelegenheiten zu kreieren.[...]
    "Spezielle Charakteristik" ist wohl altdeutsch für "Max Kruse".
    Elender Miesepeter - Klar, mit Kruse funktioniert es ziemlich gut. Ohne Kruse sähe das Spiel anders aus.

  2. #3437
    Avatar von Janie Jones
    Registriert seit
    13.01.2016
    Ort
    Essen Bahnhofstoilette
    Beiträge
    703
    Zitat Zitat von kalotte Beitrag anzeigen
    Ich schrob ja, dass da noch einiges zu üben ist. Sie haben es nur so mittel hinbekommen, glaube aber, dass die zweite Halbzeit nicht aus Nachlässigkeit so zurückhaltend gespielt wurde, sondern bewusst. Aber eben bei weitem nicht perfekt - sonst muss man es ja auch nicht üben.
    Glaube eher, dass Dardai ein gutes Mittel gefunden hat und seine Jungs es dann ganz gut umgesetzt haben.
    Nouri hat daraufhin versucht es so durchzubringen und die positionsgetreuen Wechsel waren ok, hatten aber keinen guten Einfluss auf das Geschehen.
    Leider war vor allem der Messias etwas whack.
    Will da kleinlich nicht kleinlich sein, aber wenn es ne Übung war, dann eher im halbwegs souveränen Nachhausebringen ohne irgendein Risiko überhaupt zu gehen.
    "you think you are a movie star"

  3. #3438

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    2.104
    Zitat Zitat von kalotte Beitrag anzeigen
    ...
    Wir machen aus wenig viel, weil genau das die Idee unseres Spiels ist. Wenig deshalb, da man versucht, nur dann ins letzte Drittel zu spielen, wenn das Risiko eines Ballverlusts relativ gering ist. Gibt es keine vernünftigen Anspielstationen, dann wird der Angriff abgebrochen und hinten herum gespielt, gegebenenfalls bis zum Torwart. Somit ist es auch vernünftig, nicht, so wie früher, das komplette Team vor dem Ball zu haben, sondern so wenige wie möglich, um bei Ballverlust - den es, wie gesagt, tunlichst gilt zu vermeiden - sofort wieder kompakt verteidigen zu können. Das recht tiefe Verteidigen wiederum dient der Schaffung möglichst weiten Angriffsraums, den es dann flugs zu nutzen gilt, sobald der Ball erobert wurde. Da man viel Raum zur Verfügung hat, braucht man wiederum nur wenige Spieler, die den Angriff führen. Und wenn die das gut machen, brauchen sie nur wenige Chancen, um zu Toren zu kommen.
    Unser Spiel ist momentan also von Risikominimierung geprägt, schafft es aber durch seine spezielle Charakteristik immer wieder, sehr erfolgversprechende Torschussgelegenheiten zu kreieren. Am liebsten durch schnelles Umschaltspiel, je nach Gegner aber auch durch ein risikobewusstes Passspiel. Wobei ich den Eindruck habe, dass Nouri langfristig die Variante Passspiel bevorzugen könnte, da sie weniger anstrengend für die Spieler ist. Mit anderen Worten, wenn alles so läuft, wie es der Trainer sich vorstellt, dann verteidigen wir demnächst wie Juve, kontern wie Atletico und kombinieren wie Barca.

    Ach so, nochwas. Ich glaube, die zweite Halbzeit gegen Hertha war genau im Sinne der Risikominimierung als Übungseinheit für Spielkontrolle gedacht, die man riskierte, weil man den Eindruck hatte, den Gegner im Sack zu haben. Dass es da noch einiges zu üben gibt, sah man dann auch.
    schöner Beitrag
    Ich denke, wir machen aus wenig Chancen relativ viele Tore, weil wir unsere Chancen oft in Situationen erspielen, in denen die gegnerische Defensive unorganisiert ist. Diese Situationen entstehen einerseits in Umschaltsituationen, nach den wir den Ball tief stehend gewonnen haben (wie auch schon von dir beschrieben) und andererseits aus Ballgewinnen nach hohem Pressing. Dieses mannschaftlich gut koordinierte Pendeln zwischen tief stehen und umschalten, wobei insbesondere das Dreieck DM/ZM sowohl als gute Balleroberungsfalle als auch als Umschaltkombinationszentrale funktioniert, und fallweisem hohen Pressing in Situationen, in denen sich der Gegner im Spielaufbau für ein tieferstehendes Werder aufgestellt hat, ist eines der aktuellen Erfolgsgeheimnisse. Jedenfalls gelingt es Werder so regelmäßig, den Gegner auf die eine oder andere Art auf dem falschen respektive unorganisierten Fuß zu erwischen.

    Als risikolose Strategie würde ich vor allem das tief Stehen bezeichnen. Die (selteneren) Pressingmomente sind prinzipiell denke ich schon mit Risiko beladen (siehe das 1:0 in Ingolstadt, als Grillitsch beim Pressing ins Leere lief und danach jede Menge Platz hinter ihm war).
    Ich sehe uns auch nicht das Risiko vermeiden, weil wir nur in "sicheren" Situationen schnell umzuschalten versuchen. Ich finde eher, nach Ballgewinn im mittleren Drittel wird noch recht regelmäßig (aber nicht bei 2 Tore Vorsprung) und zu Lasten der Ballsicherheit versucht, schnell nach vorne zu spielen. Die Risikovermeidung sehe ich eher in der geringen Anzahl der Spieler, die sich je nach Spielstand am Umschalten beteiligen. Noch scheint mir das Klopp-Motto zu gelten, dass es nichts macht oder sogar gut ist, wenn der Gegner den Ball hat, weil der Ballgewinn für uns der vielversprechendste Pre-Assist ist.

    Es wird spannend sein, wie sich das nächste Saison entwickelt. Ich glaube ja, das größte Verbessetungspotenzial (auch Richtung mehr Ballbesitzfußball und -ausrichtung) liegt bei uns auf den Aussenpositionen. Links kann man da auf Augustinsson hoffen. Rechts finde ich da weder Theo noch (bisher auf links) Bauer die Idealbesetzung, weil ich sie nicht so pass- und kombinationsstark sehe. Es ist sicher nicht leicht, jemand zu finden, der das breite Spektrum der auf dieser Position erforderlichen Fähigkeiten mitbringt, aber übernächstes Jahr (wenn Theo geht) würde ich für diese Position richtig Geld in die Hand nehmen.

    Es wird spannend sein,
    Geändert von George Weah [Mod] (01.05.2017 um 20:21 Uhr)

  4. #3439

    Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    196
    Ob das gegen Hertha so wirklich gewollt war, da bin ich mir nicht so sicher. Man hat das ja schon oft gesehen wie schwer es ist (bei allen möglichen Mannschaften), den Schalter einfach wieder auf dominanter umzulegen...
    Wieder mehr Ballkontrolle zu forcieren ist ab einem gewissen Punkt sicherlich mit weniger Risiko verbunden, als ausschliesslich tief zu verteidigen.
    Geändert von Southside (01.05.2017 um 20:58 Uhr)

  5. #3440
    Avatar von mrj
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    Danke für die Antworten.

    Juve z.B. spielt das ja auch effektiv, mir fällt das nur immer wieder auf, dass wir aus wenig viel machen. Und wenn dann Kruse den Ball auf Bartels genau so spielt, brauch man eben auch nicht mehr Leute als Anspielstationen. Gefallen würde es mir, wenn wir auf den AV-Positionen Spieler hätten, die auch mal ins Dribbling gehen können und gute Flanken schlagen können. So in etwa ein Jordi Alba light.
    Zum einen bekommen wir mit Augustinsson doch einen flankenstarken AV, zum anderen werden Flanken gern und generell überschätzt. Dazu ein hier ein Beweisbild.

  6. #3441
    Avatar von Q
    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    406
    Zitat Zitat von mrj Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    Danke für die Antworten.

    Juve z.B. spielt das ja auch effektiv, mir fällt das nur immer wieder auf, dass wir aus wenig viel machen. Und wenn dann Kruse den Ball auf Bartels genau so spielt, brauch man eben auch nicht mehr Leute als Anspielstationen. Gefallen würde es mir, wenn wir auf den AV-Positionen Spieler hätten, die auch mal ins Dribbling gehen können und gute Flanken schlagen können. So in etwa ein Jordi Alba light.
    Zum einen bekommen wir mit Augustinsson doch einen flankenstarken AV, zum anderen werden Flanken gern und generell überschätzt. Dazu ein hier ein Beweisbild.
    Das zeigt aber doch nur, wohin die Hereingaben gespielt werden müssen, damit die Wahrscheinlichkeit eines Treffers mit dem Fuß am höchsten ist. Komischerweise ist die genau vor dem Tor am höchsten, wer hätte es gedacht.
    "Start cooking, the recipe will follow" - Brian Eno

  7. #3442
    Avatar von mrj
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von Q Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von mrj Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    Danke für die Antworten.

    Juve z.B. spielt das ja auch effektiv, mir fällt das nur immer wieder auf, dass wir aus wenig viel machen. Und wenn dann Kruse den Ball auf Bartels genau so spielt, brauch man eben auch nicht mehr Leute als Anspielstationen. Gefallen würde es mir, wenn wir auf den AV-Positionen Spieler hätten, die auch mal ins Dribbling gehen können und gute Flanken schlagen können. So in etwa ein Jordi Alba light.
    Zum einen bekommen wir mit Augustinsson doch einen flankenstarken AV, zum anderen werden Flanken gern und generell überschätzt. Dazu ein hier ein Beweisbild.
    Das zeigt aber doch nur, wohin die Hereingaben gespielt werden müssen, damit die Wahrscheinlichkeit eines Treffers mit dem Fuß am höchsten ist. Komischerweise ist die genau vor dem Tor am höchsten, wer hätte es gedacht.
    Das Bild zeigt viel mehr, dass die Zone für eine hohe Trefferwahrscheinlichkeit größer ist, wenn der letzte Pass keine Flanke war.

  8. #3443
    Avatar von Q
    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    406
    Zitat Zitat von mrj Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Q Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von mrj Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    Danke für die Antworten.

    Juve z.B. spielt das ja auch effektiv, mir fällt das nur immer wieder auf, dass wir aus wenig viel machen. Und wenn dann Kruse den Ball auf Bartels genau so spielt, brauch man eben auch nicht mehr Leute als Anspielstationen. Gefallen würde es mir, wenn wir auf den AV-Positionen Spieler hätten, die auch mal ins Dribbling gehen können und gute Flanken schlagen können. So in etwa ein Jordi Alba light.
    Zum einen bekommen wir mit Augustinsson doch einen flankenstarken AV, zum anderen werden Flanken gern und generell überschätzt. Dazu ein hier ein Beweisbild.
    Das zeigt aber doch nur, wohin die Hereingaben gespielt werden müssen, damit die Wahrscheinlichkeit eines Treffers mit dem Fuß am höchsten ist. Komischerweise ist die genau vor dem Tor am höchsten, wer hätte es gedacht.
    Das Bild zeigt viel mehr, dass die Zone für eine hohe Trefferwahrscheinlichkeit größer ist, wenn der letzte Pass keine Flanke war.
    Hätte ich es mal gleich angeklickt, ich hatte die untere Grafik gar nicht gesehen.
    "Start cooking, the recipe will follow" - Brian Eno

  9. #3444
    Avatar von mabu
    Registriert seit
    25.01.2014
    Beiträge
    179
    https://youtu.be/eloOzlxItTY

    Vielleicht ist das für uns auch mal eine Taktik
    Geändert von mabu (08.05.2017 um 19:48 Uhr)

  10. #3445
    Avatar von hasilein
    Registriert seit
    09.05.2012
    Ort
    Berlin/Marburg-Gießen
    Beiträge
    11
    Falls es noch nicht an anderer Stelle erwähnt wurde: Taktikanalyse von C. Voigt zum letzten Spiel. https://www.werderstube.de/spieltag/...e-8304410.html

    Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk
    „Was keiner geglaubt haben wird, was keiner gewusst haben konnte, was keiner geahnt haben durfte, das wird dann wieder das gewesen sein was keiner gewollt haben wollte.“
    (Fried)

  11. #3446
    Avatar von Norge
    Registriert seit
    30.04.2013
    Beiträge
    3.348
    Keine Sorge, ich war es, der dich gerade im Spieltagsthread gehobscht hat.
    Hebbt 'n W up dat Trikot
    Dat is gröön, dat schall wohl so

  12. #3447
    TEs Bundesliga-Check: Es geht dem Ende zu - Nouris Rauten-Fail

    Die Partie Hoffenheim gegen Werder war wieder ein gutes Beispiel für die Frage, was eine Taktikanalyse leisten kann und was nicht. Trainer Alexander Nouri überraschte alle, indem er seine Mannschaft in einer Raute aufstellte. Er kehrte damit dem zuletzt erfolgreich praktizierten 5-3-2 den Rücken.
    Nun zu dem, was eine Taktikanalyse nur schwerlich leisten kann: eine definitive Antwort darauf geben, warum Nouri das tat.
    ...but down in the dirt nothing has changed

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •