Seite 645 von 645 ErsteErste ... 595 625 635 644645
Ergebnis 9.661 bis 9.666 von 9666

Thema: [Diskussion] Hauptsponsor: Wiesenhof

  1. #9661
    Auch wenn es unvorstellbar erscheint, ja. Irgendwann wird es keine lebenden Zeugnisse von Auschwitz geben, aber die "Protokolle der Weisen von Zion" sind nachwievor virulent. Schau mal nach Ungarn wo klassische antisemitische Motive auf Georges Soros und dessen Engagement angewandt werden, oder Polen wo auf Demonstrationen erst letztens Juden-Puppen verbrannt wurden oder Frankreich, wo Gewalt gegen Juden (vor allem aus der muslimischen Community) massiv zugenommen hat in den letzten Jahren*. Der Firnis der Zivilisation ist dünn.

    edit: der Weg vom Kapital zum Juden ist verdichtet und wirkmächtig wie eh und je.

    *und das ist nur Europa.
    Geändert von Frank Buhmann (18.12.2017 um 13:14 Uhr)

  2. #9662
    Avatar von =Vince=
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Dinnylähn
    Beiträge
    1.566
    Zitat Zitat von Frank Buhmann Beitrag anzeigen
    Auch wenn es unvorstellbar erscheint, ja. Irgendwann wird es keine lebenden Zeugnisse von Auschwitz geben, aber die "Protokolle der Weisen von Zion" sind nachwievor virulent. Schau mal nach Ungarn wo klassische antisemitische Motive auf Georges Soros und dessen Engagement angewandt werden, oder Polen wo auf Demonstrationen erst letztens Juden-Puppen verbrannt wurden oder Frankreich, wo Gewalt gegen Juden (vor allem aus der muslimischen Community) massiv zugenommen hat in den letzten Jahren*. Der Firnis der Zivilisation ist dünn.

    edit: der Weg vom Kapital zum Juden ist verdichtet und wirkmächtig wie eh und je.

    *und das ist nur Europa.
    Das es weiterhin widerlichen Antisemitismus gibt ist ja unbestritten und dass Juden, die in der Finanzwelt arbeiten, davon ebenfalls oder sogar in besonderem Maße betroffen sind sehe ich auch so. Aber das beinhaltet doch nicht die generelle Kritik an der Gier des Finanzsektors von Menschen, die nicht antisemitisch sind, was ja um Glück immer noch die Mehrheit sein dürfte.
    Life isn’t, and has never been, a 2 – 0 victory against the League leaders after a fish and chips lunch. (Nick Hornby)

  3. #9663
    Das ist aber keine Kritik am System, sondern scheinbar moralische Empörung gegen ein Merkmal, dass eben durch die Verwertungslogik begünstigt wird; Do not blame the player blame the game!
    Und durch die Verwandtschaft im Denkmuster bewegt man sich eben auf dem von mir skizzierten dünnen Eis .

  4. #9664
    Avatar von =Vince=
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Dinnylähn
    Beiträge
    1.566
    Zitat Zitat von Frank Buhmann Beitrag anzeigen
    Das ist aber keine Kritik am System, sondern scheinbar moralische Empörung gegen ein Merkmal, dass eben durch die Verwertungslogik begünstigt wird; Do not blame the player blame the game!
    Und durch die Verwandtschaft im Denkmuster bewegt man sich eben auf dem von mir skizzierten dünnen Eis .
    Vielleicht der falsche Thread, aber ich denke da gibt es kein entweder oder.
    The players make the game! Ich denke Kritik sollte viel eher sich am konkreten Abarbeiten und dazu gehört es nunmal auch Roß und Reiter zu nennen. Ein System ohne Personen, die es auch bewusst erhalten und fördern gibt es nunmal nicht. Trump ist dafür ja das beste Beispiel.
    Life isn’t, and has never been, a 2 – 0 victory against the League leaders after a fish and chips lunch. (Nick Hornby)

  5. #9665
    Das mit dem Thread mag wohl sein.
    Aber so einfach wie Du es Dir machst ist es eben nicht! Erstens kannst Du Dich nicht verweigern ohne Deine materiellen Grundlagen aufs Spiel zu setzen und zweitens bedingen die materiellen Gegebenheiten eben auch Deine psychische Konstitution (oder eben was Du mit Bewusstsein meinst). Darüber hinaus gibt kein Ross und keinen Reiter den es zu benennen gibt. Niemand steuert, verschwört oder gestaltet das System nach seinem persönlichen Gusto, auch ein Kapitalist nicht.

    edit:
    um die Änderung transparent zu halten, damit einige hier nicht überfordert sind: der Satz in Klammern wurde hinzugefügt um 14:06

    edit2 (ca. 14:42):
    Die individuelle Erklärung für Phänomene wie Trump wäre zwar schön, damit man das als bedauerliche Einzelfälle abhaken kann, aber der springende Punkt ist, dass auch er ein Resultat gesellschaftlicher Verhältnisse ist, die sich eben auf substanzieller Ebene als Produktionsverhältnisse darstellen.
    Geändert von Frank Buhmann (18.12.2017 um 14:44 Uhr)

  6. #9666

    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    6.328
    Zitat Zitat von Frank Buhmann Beitrag anzeigen
    Aber so einfach wie Du es Dir machst ist es eben nicht!
    So einfach macht er es doch auch nicht. Es gehören nun mal immer zwei dazu. Kann mich dem durchaus nur anschließen. Es ist nicht alleine das "game" dafür verantwortlich, sondern eben auch die "player". Einfach machen bedeutet für mich eher, es einfach nur auf das "game" zu schieben.

    E: ach und schon wieder nachträglich groß was am Beitrag geändert. Nein, mein Quote ist kein full quote gewesen. Natürlich immer ein gutes Mittel um so die Antwort auf den Beitrag zu verzerren.
    Geändert von jensi (18.12.2017 um 14:11 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •