Seite 1 von 772 1211 21 51 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 11566

Thema: Vorschläge: Trainer

  1. #1

    Registriert seit
    13.02.2016
    Ort
    RLP
    Beiträge
    253

    Vorschläge: Trainer

    Zitat Zitat von Michiol75 Beitrag anzeigen
    Frage mich was Baumi nur herzaubern möchte als Chefcoach, aber hört sich nach wirklich echter Qualität an. Seine Wortwahl lässt nicht auf eine kleine Lösung schließen. LvG am Ende doch kein Fake?
    Ich fänds super, allerdings leider total unrealistisch. Unsere bescheidenen Mittel würden LvG wohl kaum reizen. Im Zuge der Saison werden sicherlich in England, Spanien oder Italien finanziell attraktivere Stellen frei wo Er sicherlich in der Verlosung stecken wird.

  2. #2

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    677
    Zitat Zitat von BartS. Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von da-richo Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Werner Bremen Beitrag anzeigen
    Wenn Gisdol tatsächlich einer ist, der nur offensiven Fußball spielen lässt, dann wird das Ding hier gegen die Wand fahren. Wir benötigen jemande, der uns defensiv ausrichtet. Wir haben gar nicht die Spieler für eine offensive Spielweise a la Schaaf!
    für was haben wir denn die spieler?

    offensivspieler: pizza, ajo, bartels, eilers, thy, hajro, eggstein, gnabry, kruse, juno, kainz, manneh,...

    defensivspieler: bauer, s. garcia, fritz, sternberg, petsos, grille, tgs, diagne, sane, moisander, caldirola, bargi,...

    allein an dieser unvollständigen aufzählung (bei dem riesen kader muss man ja den überblick verlieren) wird doch deutlich, dass der großteil der qualität dieses kaders in der offensive steckt.
    Das genügt nicht. Nicht mal in den letzten Schaaf-Jahren hat die für dominanten Angriffs-Fußball genügt. Um damit heute erfolgreich zu sein, muss man schon eine ganz exzellente Offensive haben.
    mir geht es nicht darum ob das für offensivspektakel in der bundesliga reicht, sondern um die grundsätzliche ausrichtung des kaders. allein kruse hat mehr gekostet als alle defensiven zusammen (gefühlt, mit bauer könnte es eng werden) und da kamen dann noch kainz und gnabry on top - obwohl mit pizza und ajo schon relativ hohe qualität vorhanden war. während wir in der defensive ein transferplus erwirtschaftet haben hat die offensive richtig geld gekostet.

    das lässt mich eben auch etwas daran zweifeln ob man einen defensivorientierten trainer wirklich sucht. würde ja nicht wirklich zur transferpolitik passen.

  3. #3
    Avatar von cinoh
    Registriert seit
    12.06.2016
    Ort
    Perth
    Beiträge
    134
    Das Prädikat "beste" Trainer der Welt ist in meinen Augen ohnehin relativ. Na klar ist Guardiola ein Anwärter dafür, weil er seinen Spilstil durchzieht und mit Barcelona, Bayern und jetzt wahrscheinlich auch mit ManCity Erfolg hat. Schön und gut die Vereine lesen sich gut. Er schreibt Spieler aufn Zettel und bekommt sie, wenn sie nicht schon vorher da sind. Andere wie Zlatan passen nicht rein in sein Konzept, welches er knall hart durchziehen kann . All seine Spieler, die ins Konzept passe scheint er auch individuell besser zu machen. Andere werden selten bis gar nicht berücksichtig, und stehen auch selten in der öffentlichen Debatte weil die Mannschaft selten verliert.
    Herzlichen Glückwunsch für den Erfolg. Anerkennung verdient bei diesen Vereinen.
    Aber ich finde nach ManCity sollte er um es allen zu beweisen einen Mittelklasse Verein über kurz oder lang mit limitierten Mittel nach oben führen. Dann ist er der Beste und erst dann greift für mich irgendwie das Argument, Trainer A ist besser als Trainer B und würde unseren Verein besser machen.

    Alle Anderen haben meistens nicht das Glück die Voraussetzung und Zeit eines Spitzenklub zu bekommen. Deswegen sind manche Transfers aus meiner Sicht ein bisschen Glückspiel, Spieler A kann aus verschiedenen Gründen sehr gut bei seinem Verein sein, das heisst nicht dass er sofort funktioniert im neuen Verein. Kagawa hat gleich gepasst. Lewandowski hat wie ich mich erinner glaub ich n Weilchen gebraucht? , der Erfolg der Mannschaft hat ihn letzlichendlich irgendwie zu dem gemacht was er nun ist.
    In einer gewinnenden Mannschaft hätte Hajrovic eventuell auch sofort gepasst, diese Spieler sind dann aber in nicht erfolgreichen Vereinen irgendwie Baueropfer. In den Gedanken des Trainers wirst du keine Rolle spielen wenn du nicht das umsetzt was er will.

    Liegt es nun immer nur am Trainer, oder an ganz vielen Dingen ob es bei einer Mannschaft läuft? Zugegeben wenn du 2-3 Jahre Zeit hast in Ruhe aufzubauen und mit den Abstieg mal ne Weile nicht viel zu tun hast. Lässt es sich sicherlich besser Arbeiten. Gisdol hatte alle Voraussetzungen, den Verein gerettet er konnte sich ne Mannschaft bauen weil sie nicht viel mit dem Abstig zutun zu hatten? Was war dann der Grund für den Misserfolg? Wichtige Bausteine die er zusammen gesetzt hat haben gefehlt? Hat er sich verkalkuliert mit den Neuzugängen die nicht die Erwartungen erfüllt haben?
    Wenn er hier 2-3 Jahre nichts mit dem Abstieg zu tun hat und was aufbauen kann, dann her mit ihm! Er hat es schonmal gemacht, warum sollte es anders hier laufen, Hoffenheim und Werder ähneln sich von der Situation her.
    Breitenreiter ist gleich aufgestiegen und gleich abgestiegen. Ist er jetzt der bessere Trainer?weil er kurzfristig Erfolg hatte und was zählbares in der Club Geschichte von Paderborn geschaffen hat? Die letzten 2 Jahre liefen dann recht Scheisse.
    Oder ist Gisdol vielleicht besser? Wenn er das mit Werder schafft, in 3 Jahren was er mit Hoffenheim geschafft hat? Dann denke ich er ist der bessere Trainer vielleicht hat er dann noch Glück und die Umstände unterstützen den positven Trend über Jahre und etwas wächst.
    Misserflog ist der Tod des Fussballtrainers, er muss nach und nach sein Konzept ändern weil die Öffentlichkeit sonst unruhig wird. Wenn das passiert ist es schon zu spät.

    Lirum Larum. Wenn Gisdol uns in der Mitte der Tabelle platziert, einen Kader erstellt und zusammenhält sodass behutsam aufgebaut wird. Auf die Vergangenheit geschaut ist er damit eventuell besser geeignet als Breitenreiter. Ob er nun der bessere Trainer ist, bleibt offen! Time will tell.

  4. #4
    Avatar von gemüsehändler
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.876
    Zitat Zitat von -=RK=- Beitrag anzeigen
    Breitenreiter oder Gisdol. Vielleicht am Ende auch eine Frage des Preises.
    Ich kann mir nicht vorstellen das sich das am Ende dramatisch unterscheiden wird. Und beide werden keine Summen verlangen die Werder nicht zahlen kann.
    Grünkohfeldt

  5. #5
    Avatar von denisov15
    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    5.512
    Zitat Zitat von hannoFair Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Chefkoch Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Bruno Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Kai Niels Bogena Beitrag anzeigen
    Breitenreiter steht sehr weit oben auf Werders Liste, die gerade abgearbeitet wird, sagte man mir heute.
    Nach Alphabet geordnet.....
    Lol.
    bitte nicht augenthaler.
    Vor Andre kommt noch Aad.
    "Financial Fairplay scheint derzeit eher eine Empfehlung zu sein."
    (Wolff-Christoph Fuss über den Transfermarkt 2015)

  6. #6
    Avatar von schlottke
    Registriert seit
    28.01.2014
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.786
    Zitat Zitat von Krischie Beitrag anzeigen
    Herzog wäre m. E. nicht weniger qualifiziert als Nouri.
    Das einzige, was Herzog, außer Stallmief, vorzuweisen hat ist, dass er noch nirgendwo krachend gescheitert ist. Das ist meine Oma allerdings auch nicht.
    Nouri kennt die 1. Mannschaft, die U23, den Verein und seine "Probleme", hat schon sehr erfolgreich eine Vereins U23 trainiert.
    Was hat Herzog vorzuweisen?
    Geändert von schlottke (23.09.2016 um 16:49 Uhr)
    Freiheit für HarteHansMaulwurfZeiten!!!!

  7. #7
    Avatar von Banano
    Registriert seit
    16.03.2013
    Ort
    Südoldenburg
    Beiträge
    13.011
    Zitat Zitat von schlottke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Krischie Beitrag anzeigen
    Herzog wäre m. E. nicht weniger qualifiziert als Nouri.
    Das einzige, was Herzog, außer Stallmief, vorzuweisen hat ist, dass er noch nirgendwo krachend gescheitert ist. Das ist meine Oma allerdings auch nicht.
    Nouri kennt die 1. Mannschaft, die U23, den Verein und seine "Probleme", hat schon sehr erfolgreich eine Vereins U23 trainiert.
    Was hat Herzog vorzuweisen?
    R.I.P. Werder!

  8. #8

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von schlottke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Krischie Beitrag anzeigen
    Herzog wäre m. E. nicht weniger qualifiziert als Nouri.
    Das einzige, was Herzog, außer Stallmief, vorzuweisen hat ist, dass er noch nirgendwo krachend gescheitert ist. Das ist meine Oma allerdings auch nicht.
    Hat denn deine Oma nen Trainerschein? Dann her mit Ihr!

    Wie schon mal geschrieben, ich glaube es wird keiner der viel diskutierten werden. Ich glaube das Baume irgendwen wo rauskauft, deswegen dauert es auch und deswegen wird nichts gesagt.

  9. #9
    Avatar von -=RK=-
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    6.247
    In den USA wird großen Wert auf modernste Trainingsmethoden und -lehre gelegt, da dürfte Herzog punkten. Insgesamt vermute ich aber, dass eine Verpflichtung mangels Erfahrung als Bundesligatrainer als zu riskant eingestuft wird.

  10. #10
    Avatar von gemüsehändler
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.876
    Zitat Zitat von schlottke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Krischie Beitrag anzeigen
    Herzog wäre m. E. nicht weniger qualifiziert als Nouri.
    Das einzige, was Herzog, außer Stallmief, vorzuweisen hat ist, dass er noch nirgendwo krachend gescheitert ist. Das ist meine Oma allerdings auch nicht.
    Nouri kennt die 1. Mannschaft, die U23, den Verein und seine "Probleme", hat schon sehr erfolgreich eine Vereins U23 trainiert.
    Was hat Herzog vorzuweisen?
    Herzog ist seit 14 Jahren nicht mehr bei Werder, ihm Stallgeruch vorzuwerfen und Nouri nicht ist herrlich albern. Vor allem wenn die Vorteile bei Nouri dann noch lobend hervorgehoben werden. Das was man Herzog vorwerfen kann ist, dass er keine Erfahrung hat eine Vereinsmannschaft zu trainieren.
    Grünkohfeldt

  11. #11
    Avatar von Bremer28259
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    150
    Zitat Zitat von -=RK=- Beitrag anzeigen
    In den USA wird großen Wert auf modernste Trainingsmethoden und -lehre gelegt, da dürfte Herzog punkten. Insgesamt vermute ich aber, dass eine Verpflichtung mangels Erfahrung als Bundesligatrainer als zu riskant eingestuft wird.
    Am Ende wird's noch der Herzog Andi als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann ...

  12. #12

    Registriert seit
    18.01.2016
    Beiträge
    19
    Hier liest man ständig davon, dass ein neuer Trainer vor allem die Defensive in den Griff kriegen müsste. Kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Wann hatten wir in den letzten Jahren/Jahrzehnten denn mal die Defensive im Griff? Egal unter welchem Trainer... Außerdem haben wir schlichtweg fürchterliche Verteidiger. Vielleicht sollte man es einfach akzeptieren, dass wir in jedem Spiel mindestens 2 Stück kriegen und einen Trainer verpflichten, der dafür sorgt, dass wir möglichst viele Tore schießen. Scheint mir noch umsetzbarste Version. Und dafür wär Gidsol sicher nicht der Schlechteste.

  13. #13
    Avatar von Chefkoch
    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    Bovenden
    Beiträge
    588
    Zitat Zitat von Borodan Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von schlottke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Krischie Beitrag anzeigen
    Herzog wäre m. E. nicht weniger qualifiziert als Nouri.
    Das einzige, was Herzog, außer Stallmief, vorzuweisen hat ist, dass er noch nirgendwo krachend gescheitert ist. Das ist meine Oma allerdings auch nicht.
    Hat denn deine Oma nen Trainerschein? Dann her mit Ihr!

    Wie schon mal geschrieben, ich glaube es wird keiner der viel diskutierten werden. Ich glaube das Baume irgendwen wo rauskauft, deswegen dauert es auch und deswegen wird nichts gesagt.
    Wen mit Bundesligaerfahrung sollte er den irgendwo rauskaufen,? Dazu noch einen der gut ist, und gleichzeitig bock hat sich Werder in der Verfassung anzutun? Ich denke es wird jemand der frei ist, und damit eine Wundertüte.
    Scheiss egal Hauptsache Werder gewinnt !

  14. #14
    Avatar von Weseraner
    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    944
    Wie sind hier eigentlich die Meinungen zu Stefan Ruthenbeck? Immerhin Kosicke-Klient...

  15. #15

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Chefkoch Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Borodan Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von schlottke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Krischie Beitrag anzeigen
    Herzog wäre m. E. nicht weniger qualifiziert als Nouri.
    Das einzige, was Herzog, außer Stallmief, vorzuweisen hat ist, dass er noch nirgendwo krachend gescheitert ist. Das ist meine Oma allerdings auch nicht.
    Hat denn deine Oma nen Trainerschein? Dann her mit Ihr!

    Wie schon mal geschrieben, ich glaube es wird keiner der viel diskutierten werden. Ich glaube das Baume irgendwen wo rauskauft, deswegen dauert es auch und deswegen wird nichts gesagt.
    Wen mit Bundesligaerfahrung sollte er den irgendwo rauskaufen,? Dazu noch einen der gut ist, und gleichzeitig bock hat sich Werder in der Verfassung anzutun? Ich denke es wird jemand der frei ist, und damit eine Wundertüte.
    Jens Keller z.B.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •